Cannabidiol-Extraktionsprozesse & Empfehlungen

Die Grundlage für Cannabidiol-Produkte wie z. B. Öl, Liquid oder Tropfen bildet natürlich die Hanf-Pflanze. Doch wie gelingt es diesen Wirkstoff zu extrahieren und zu konzentrieren? In diesem Artikel erfährst Du, welche Art von CBD-Extrakt wird empfehlen und wie diese Extraktion sowie Alternativen ablaufen.

CBD-Extrakt in Öl

Die verschiedenen Extraktionsarten

  • CO2-Extraktion: Diese Art der Cannabidiol-Gewinnung ist zum einen sehr schonend für die Umwelt und zum anderen wird ein sehr reines Endprodukt erzielt. Bei diesem Verfahren wird der Wirkstoff durch Kohlendioxid aus dem Pflanzenmaterial herausgelöst. Wir empfehlen beim Kauf derzeit ausschließliche CBD-Extrakte in Form von z. B. Öl, die auf diese Weise gewonnen wurden.
  • Trocken-Sieben: Wie der Name schon sagt wird bei diesem Verfahren durch besonders feine Siebe die Spreu vom Weizen getrennt. Das Endresultat ist jedoch nicht als Extrakt zu sehen, da es weniger konzentriert ist und andere Rückstände der Hanfpflanze in größerer Menge enthalten sind.
  • Wasserfiltration: Der Rohstoff wird hier mit Wasserdruck durch ein Filtersystem geleitet, wobei die Wirkstoffe vom Rest der Pflanze getrennt werden. Anschließend wird das Endprodukt intensiv getrocknet, bevor es weiterverarbeitet wird.
  • Herauslösung durch Alkohol: Dieses Verfahren liefert ähnlich gute Resultate wie die CO2-Extraktion, ist jedoch weniger wirtschaftlich.

Welche CBD-Extrakte finden sich im Handel?

Das Vorhandensein verschiedener Extraktionsprozesse ist die eine Sache. Viel interessanter ist, welche Endprodukte sich auch tatsächlich im Handel wiederfinden. Zum Glück sind CBD-Extrakte die durch das empfohlene CO2-Verfahren gewonnen wurden sehr gut verfügbar und preislich absolut im Rahmen. Die große Nachfrage nach eben diesen CBD-Ölen aus CO2-Extraktion hat dafür gesorgt, dass die meisten Produzenten und Shops ihr Angebot darauf abgestimmt haben. Aus diesem Grund stehen die anderen Extraktionsverfahren für unsere Zwecke kaum noch zur Debatte. Weitere Informationen zu Produkten aus dem Handel: CBD Kaufen

Unser Tipp: Co2-Extrakte in natürlichem Öl gelöst

In den gängigen Online-Shops kann man CBD-Öle aus Co2-Extraktion kaufen, die eine Cannabidiol-Konzentration von 2 bis 25 Prozent enthalten. Wichtig ist dabei, dass keine unerwünschten Konservierungsstoffe oder minderwertige Trägeröle verwendet werden. Daher achte beim Kauf auf die einzelnen Bestandteile: Mehr als Hanfsamenöl und der CBD-Co2-Extrakt (am besten beides aus Bio-Rohstoffen) sollte nicht enthalten sein.

Cannalabs Cannabidiol-Öl-Extrakt

Dieses Produkt haben wir bereits getestet und für gut befunden. Der Extrakt zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Reines Naturprodukt ohne Zusätze
  • Enthält Hanfsamenöl & CBD-Co2-Extrakt
  • Enthält 380mg CBD pro 10ml
  • Aus österreichischem Bio-Anbau


Angebot zum Medihemp CBD-Extrakt in Hanföl:
30 Bewertungen
Angebot zum Medihemp CBD-Extrakt in Hanföl:

  • Aktuell findest Du hier ein gutes Angebot:
  • 30ml und 10ml Variante verfügbar

Letzte Aktualisierung am 7.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Art von Extrakt und welches Produkt verwendest Du? Teile deine Erfahrungen mit anderen Nutzern und hilf diesen dadurch bei der Kaufentscheidung. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Weiterführende Informationen zum Extrakt

Cannabidiol ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Du hast dabei die Wahl zwischen Kapseln und Ölen, Kaugummis, Sprays und Liquids für Deine E-Zigarette. Außerdem bietet einer der Hersteller unseres Vertrauens Candropharm es als Paste und Extrakt.

Was zeichnet den CBD Extrakt aus?

Die Besonderheiten von Extrakten bzw. von den CBD Kristallen haben wir bereits erläutert. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass das Herstellungsverfahren ausgesprochen schonend ist. Der Vorteil dabei ist also, dass das gesamte Pflanzenstoffspektrum bei der Produktion erhalten bleibt. Auf diese Weise profitierst Du davon, dass die Phytocannabinoide (CBG, CBN, CBD, CBDa und CBC), das Chlorophyll, die Terpene, die Flavonoide und auch die vielen Vitamine in ihrer nahezu ursprünglichen Zusammensetzung erhalten bleiben. Um die Anwendung des Extraktes zu erleichtern, mischt Candropharm übrigens ätherisches Hanfsamenöl hinzu, was die qualitative Wertigkeit zusätzlich nachhaltig erhöht.

Die spezielle Zusammensetzung vom Extrakt spricht für sich

Bemerkenswert ist unserer Ansicht nach beim CBD Extrakt von Candropharm, dass die CO2-Extrakte auf ihren CBD- und den CBDa-Gehalt hin standardisiert werden. Was daran so besonders ist? Die Öle weisen dadurch einen höheren Gesamtgehalt an CBD auf. Und das bei gleichem Prozentanteil. Die Produktqualität ist also ungleich höher.

CBD als Extrakt ist in der Regel in diesen Darreichungsformen erhältlich:

– Extrakt 2,5%: 250 mg CBD/CBDa pro 10 ml
– Extrakt 5%: 500 mg CBD/CBDa pro 10 ml
– Extrakt 7,5%: 750 mg CBD/CBDa pro 10 ml sowie
– Extrakt 10%: 1000 mg CBD/CBDa pro 10 ml

Warum spielt der Extrakt in so vielen Bereichen eine immer wichtigere Rolle? Die Antwort liegt auf der Hand, denn endlich hat man die antientzündlichen, die antioxidativen sowie die antiseptischen Eigenschaften entdeckt. Auch der antioxidative Charakter sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Besonders reiner Extrakt in Form von Kristallen

Besondere Reinheit weisen z. B. CBD Kristalle auf.

Extrakte und mögliche Anwendungsgebiete

Die positiven Nutzerbewertungen mit Blick auf den Extrakt von Candropharm sind beeindruckend, finden wir. So benutzen viele Verbraucher das Produkt in stressigen Situationen oder oder gar gegen Depressionen. Selbst bei Schlafstörungen kann man es prima verwenden, berichten einige unserer Leser. Darüber hinaus kommt es sogar bei Nervosität, Übelkeit und Erbrechen, aber auch Neuropathien zum Einsatz. In zahlreichen Pressemeldungen haben wir außerdem Berichte dahingehend gefunden, dass der Extrakt bei Nikotinabhängigkeit, bei Kopfschmerzen und Migräne sowie bei Neuropathien eingenommen werden kann. Wenn Du hin und wieder unter Heißhungerattacken leidest, dann könntest du ein wenig des Extrakts auch zur Appetithemmung benutzen. So nutzen viele Menschen, die es sich zum Ziel esetzt haben, abzunehmen, in bestimmten zeitlichen Abständen Cannabidiol als Extrakt.

Apropos Schönheit und Wohlbefinden: Es heißt, dass der CBD Extrakt sogar im Rahmen einer Detox-Kur bzw. zum Entschlacken Verwendung finden kann.

Hier weisen wir gerne auf die antioxidative Wirkung von CBD hin: Antioxidantien kommen nämlich seit jeher in der Schönheitsindustrie zum Einsatz und überzeugen durch ihren Anti-Falten-Effekt. Zudem liegt dabei der Fokus auf dem zellverjüngenden Aspekt.

Übrigens: Wir haben im Internet Artikel gelesen, in denen von einer Symptomlinderung bei epileptischen Anfällen die Rede ist. Genauere Studien gibt es zu dieser Thematik allerdings noch nicht. Vielmehr streiten sich die Gelehrten diesbezüglich noch heftig und sind mit Feuereifer dabei, weitere Untersuchungen vorzunehmen, um genau diese Frage zu klären.

Eine Geschmacksfrage

Während das hochwertige CBD Öl von Candropharm hell und golden anmutet, was definitiv auch für den hohen Reinheitsgehalt spricht, ist das beim CBD Extrakt anders. Aufgrund des hohen Anteils an Pflanzenstoffen ist die Farbe des Extrakts eher dunkel. Außerdem schmeckt die Flüssigkeit bitter-scharf. Deshalb empfehlen wir Dir, das Produkt am besten auf einen Zuckerwürfel zu träufeln oder es mit ein wenig Honig zu Dir zu nehmen. Probier’s einfach aus und teste selbst, welche Variante Dir am besten schmeckt.

Öle & besonders reine Extrakte beziehen wir aktuell hier:
Leserberichte ergeben ein sehr positives Bild

Erfahre mehr über CBD-Extrakte

CBD Paste kaufen bei Mr. Hanf
Samen mit Cannabidiol
CBD rauchen
Mit CBD Öl Migräne behandeln
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.