CBD gegen Panikattacken

In Deutschland leben rund vier Millionen Menschen mit einer Angststörung und regelmäßig wiederkehrenden Panikattacken. Zahlreiche Pharmazeutika sind zur Behandlung verfügbar, doch haben diese teilweise enorme Nebenwirkungen. In letzter Zeit rückt CBD gegen Panikattacken verstärkt in den Blickwinkel der Mediziner, denn das zweitbekannteste Cannabinoid aus der Hanfpflanze hat eine angstlösende und anti psychotische Wirkung. Kann CBD Öl in Zukunft eine Alternative zur schulmedizinischen Behandlung sein?

Was sind Panikattacken?

Panikattacken gehören zu den Angststörungen, wobei der Mediziner zwischen verschiedenen Krankheitsbildern differenziert. Bei dem sogenannten Paniksyndrom leiden Erkrankte an wiederkehrenden Panikattacken, die aus heiterem Himmel, aber ohne ersichtlichen Grund, auftreten können.

Auf körperlicher Ebene äußert sich die Panikattacke durch Herzrasen, Schweißausbrüche, Atemnot, Engegefühl in der Brust, Zittern, Taubheitsgefühle, Übelkeit und Kälteschauer oder Hitzegefühle.

Im psychischen Erleben hat der Betroffene Angst vor Kontrollverlust oder vor dem Tod. Panikattacken, die im Rahmen der generalisierten Angststörung auftreten, beschränken sich nicht auf bestimmte Umstände, sondern können durch ganz verschiedene Situationen ausgelöst werden.

Bei Platzangst und Klaustrophobie verursachen Gedränge und Enge die Panikattacke, während Menschen mit sozialer Phobie versuchen, gesellschaftliche Zusammenkünfte zu vermeiden.

Preiswert, frei von THC & von uns erprobt!
Viele Leser hatten bereits Erfolge damit.

Studien beweisen: CBD wirkt gegen Panikattacken?

Das Cannabinoid THC ist mittlerweile wissenschaftlich gut erforscht. Seit einiger Zeit beschäftigen sich die Studien verstärkt mit den Wirkungen des nicht-psychoaktiven CBD und sind zu dem Schluss gekommen, dass dieser Stoff ein breites Spektrum an therapeutischem Nutzen für diverse Krankheitsbilder bietet.

In einer brasilianischen Studie, die im Jahr 2011 durchgeführt wurde, erhielt die eine Hälfte der Probandengruppe 400 Milligramm CBD gegen Panikattacken, während die anderen Teilnehmer ein Placebo bekamen. Im zweiten Durchgang wurde gewechselt, nun erhielt die Placebogruppe CBD gegen Panikattacken. Abschließend wurde deutlich, dass CBD anxiolytische, das heißt angstlösende, Effekte hat. Das Cannabidiol wirkt laut der Forscher unmittelbar in den limbischen und paralymbischen Gehirnbereichen, wo Angststörungen lokalisiert sind.

Weitere Studien schlossen sich noch im selben Jahr an der Universität zu Sao Paulo an. Das wissenschaftliche Team um Mateus M. Bergamaschi konnte feststellen, dass CBD Panikattacken bei all jenen verhindert, die vor Publikum eine Rede halten oder sonst eine exponierte Rolle in der Öffentlichkeit einnehmen müssen. Laut den Forschern genügt bereits eine einmalige Gabe von CBD gegen Lampenfieber.

CBD wirkt sofort gegen Panikattacken

In einem Versuch mit Mäusen entdeckten Wissenschaftler das erste Mal Rezeptoren für Cannabinoide in der Amygdala, die zum limbischen System im Gehirn gehört. Diese Erkenntnis kann den Forschern helfen, besser zu verstehen, warum Cannabinoide so effektiv gegen Angststörungen und bei Panikattacken wirken.

An den Nagetieren konnten die Wissenschaftler jedoch ebenfalls ausmachen, dass die Nervenzellen in diesem Teil des Gehirns in der Lage sind, selbst körpereigene Endocannabinoide zu produzieren. Das bedeutet, der Körper verfügt bereits über eine Vorrichtung, die spezielle Signale, die im Rahmen einer Panikattacke auftreten, mit dem Neurotransmitter Glutamat auslesen und zum Teil regulieren kann. Wird nun CBD bei Panikattacken gegeben, docken die Cannabinoide direkt an die entsprechenden Rezeptoren an und wirken sofort gegen die Angst. Wissenschaftler aus Spanien untermauern den Mäuseversuch ihrer Kollegen. In weiteren Tierversuchen fanden die Forscher heraus, dass CBD einen Rezeptor mit dem Namen 5-HT1A aktiviert, der die Signale von Glutamat und dem ebenfalls zur Angstregulierung notwendigen Botenstoff Serotonin verstärkt. Das bedeutet, CBD wirkt nicht nur gegen Panikattacken, sondern hat auch das Potenzial zu einem natürlichen Antidepressivum.

Mit CBD panikattacken erfolgreich besiegen

CBD Öl gegen Panikattacken anwenden

Die Studien belegen eindrucksvoll, dass CBD Öl gegen Panikattacken eingesetzt werden kann und durchaus eine Alternative zu schulmedizinischen, chemischen Medikamenten darstellt. Da bislang im Labor hauptsächlich an Tieren geforscht wurde, stehen groß angelegte Humanstudien noch aus, vor allem, um das Potenzial des Cannabinoids komplett auszuloten und die Langzeiteffekte zu untersuchen.

Doch selbst, wenn die Wirkungen von CBD Öl gegen Panikattacken noch nicht bis ins letzte Detail erforscht sind, können Patienten mit der Anwendung nichts falsch machen. Denn das Öl ist quasi frei von Nebenwirkungen. Beobachtet wurden lediglich ein zuweilen trockener Mund, leichte Müdigkeit und ein etwas niedrigerer Blutdruck. Allerdings traten diese Effekte im Kontext einer Überdosierung auf. Wer CBD bei Panikattacken einsetzen möchte, sollte daher zunächst mit einer geringen Dosis beginnen und die Gabe bei guter Verträglichkeit behutsam steigern. CBD Öl kann legal erstanden werden, da durch die Destillation die Bestandteile des “high” machenden THC gelöst werden. Das frei im Handel erhältliche CBD Öl überschreitet die THC-Menge von 2 Prozent nicht und kann daher unbedenklich verwendet werden.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, greift auf das CBD Öl von Candropharm zurück. Das Unternehmen produziert sortenreines Öl auf der Basis von natürlichen Rohstoffen, die keinerlei Belastungen durch Pestizide oder Schwermetalle aufweisen. Auch die verwendeten Hanfpflanzen selbst werden nach strengen Richtlinien von GAP angebaut, einem Gütesiegel, das für nachhaltige Produktion steht.

Außerdem interessant ist, dass unser Cannabinoid nur nur bei Panikattacken erfolgreich eingesetzt werden könnte, sondern auch gegen Depressionen, gegen Rheuma, gegen Bluthochdruck oder gar gegen Krebs – wir sind gespannt, was unsere Leser und die Wissenschaft in Zukunft zu weiteren Einsatzzwecken berichten werden!

Unsere Empfehlung: CBD von Candropharm

Foto einer Candropharm100-Flasche

Candropharm100 – Unsere Empfehlung

Wir haben die Produkte von Candropharm getestet und sind begeistert. Warum? Überzeuge dich selbst:

  • Weltweit erstes CBD komplett ohne THC & CBDa-Anteile
  • Extrem hohe Reinheit von 99,5%
  • Schneller Versand & günstiger Preis
  • Lieblingsprodukt unserer Leser!CBD ohne THC
  • Den besten Preis findet ihr immer bei uns

Bist du dir unsicher, welches Öl du benötigst?

Erfahre mehr über Extrakte & andere CBD-Produkte

CBD bei ADHS und gegen ADS Erfahrungen & Kaufberatung
CBD gegen Parkinson: Erfahrungen & Kaufberatung