CBD Kaugummi: Funktion, Wirkung und Erfahrungen!

Nicht nur seit dem DM und Rossmann CBD Kaugummi in ihr Sortiment aufgenommen haben ist die gesunde Süßigkeit in aller Munde. Noch vor wenigen Jahren waren CBD-Produkte schwer in die Hände zu bekommen. Jetzt sind sie zugänglicher als je zuvor.

CBD Kaugummi als alternative zu CBD Öl

Kaugummi hat verschiedene allgemein bekannte Vorteile. Zum Beispiel kann Kaugummi-Kauen nicht nur bei der Bildung von Ohrenschmalz helfen, sondern jetzt es kann Dir, dank neuer Forschungen auch eine kräftige Portion CBD liefern. Zu Beginn möchten wir Dir zunächst erklären, worum es sich bei einem CBD Kaugummi überhaupt handelt.

CBD Kaugummi – was ist das eigentlich?

Unter einem CBD Kaugummi versteht man einen mit CBD infudierten Hanföl-Kaugummi mit einem oft erfrischendem Minzgeschmack. In der Regel enthält jeder Kaugummi etwa 10 mg CBD aus CO2-extrahiertem Hanföl. Es empfiehlt sich mindestens einen pro Tag zu kauen.

Hanf enthält im Allgemeinen eine hohe Konzentration an CBD, die extrahiert und in Lebensmittel, Öle, Tinkturen, Pflaster, Pillen, Zäpfchen, Konzentrate und eben auch in Kaugummi eingearbeitet werden kann.

Laut Forschung ist CBD für die Linderung von Schmerzen, Angstzuständen, Depressionen, Entzündungen, Bluthochdruck und vielen anderen Erkrankungen verantwortlich.

Warum tritt eine Wirkung ein?

Im Kaugummi befindet sich ein Emulgator, das sogenannte Lecithin, dieses bewirkt, dass das CBD im Speichel abgebaut werden kann. Lecithin ist ein gesundes Fett, das die Aufnahme von CBD im Körper erhöhen kann. Wenn das Cannabinoid im Zahnfleisch freigesetzt und der Speichel geschluckt wird, wird das CBD durch den Verdauungstrakt verstoffwechselt, was die Wirkung um bis zu zwei Stunden verzögert.

CBD kann über Membranen unter der Zunge direkt in den Blutkreislauf eindringen, mit einem Wirkungseintritt innerhalb von 10 bis 15 Minuten.

Wenn Du Deinen CBD Kaugummi kaust, werden die Cannabinoide in Ihren Mund freigesetzt und wandern schließlich bis in den Darm. Da diese Phytochemikalien in Magensäure enden werden, solltest Du den CBD-Kaugummi am besten direkt nach einer Mahlzeit zu Dir nehmen.

Jetzt den CBD Kaugummi testen

Was ist die Wirkung?

Natürlicher CBD-Extrakt im hilft bei:

  • Unterstützt die Gelenk- und Muskelfunktion
  • Gefühl von Entspannung
  • Besserer Schlaf
  • Fördert eine gesunde Haut
  • Bessere Erholung nach dem Sport
  • Förder eine entspannte Stimmung

Die Wirkung von CBD wird durch das Kauen des Kaugummis erhöht. Dies belegen verschiedene Studien. Eine ergab zum Beispiel, dass Kaugummi die allgemeine Wachsamkeit um 10% erhöht. Für diejenigen, die CBD-Produkte für ihre geistige Klarheit verwenden, kann dies ein effektiverer Weg sein, um die Phytochemikalien zu nutzen! Weitere Studien sind schon im Anlauf.

Vorteile überwiegen die Nachteile

Normaler Kaugummi ist ein großes Umweltproblem. CBD-Kaugummi ist sowohl in der Natur biologisch abbaubar und kann beim Kauen und beim Verschlucken von Vorteil sein.

Keine künstlichen Farben, Aromen, Süßstoffe oder Konservierungsmittel. Aspartamfrei, Nicht-GVO-Projekt verifiziert. Hergestellt aus Chicle, einem Baumsaft, der nachhaltig geerntet wird, um den Regenwald zu schützen.

Versuchen sie einen Kaugummi mit Cannabinoiden

Wenn die Anwender CBD unter der Zunge absorbieren lassen, kann mehr CBD in den Blutkreislauf abgegeben werden und die Effekte sind viel schneller zu spüren als der Verzehr von anderen essbaren CBD Produkten. CBD-Kaugummi enthält typischerweise geringe Mengen an CBD (5 bis 15 mg CBD), was ihn ideal für Erstbenutzer oder diejenigen macht, die eine Mikrodosierung von CBD wünschen.

Mit atemerfrischenden Aromen wie Minze sind CBD-Kaugummis eine diskrete Möglichkeit, unterwegs eine medikamentöse Behandlung durchzuführen oder Stress abzubauen. Obwohl CBD das Potenzial hat, mehrere Symptome einer Vielzahl von Erkrankungen zu mildern, werden CBD und Cannabis stigmatisiert. CBD Kaugummi bietet eine bequeme und unterbrechungsfreie Methode des Konsums.

Eine wunderbare Alternative zu konventionellen Süßigkeiten

Wusstest Du, dass herkömmlicher Kaugummi auf Basis von synthetischem Gummi hergestellt wird? Eine Basis, die die in vielen Dingen wie zum Beispiel Kunststoffflaschen, Kleber und Gummireifen verwendet wird! Nicht nur das, viele von ihnen enthalten auch tierisches Fett, künstliche Aromen und Süßstoffe und vieles mehr.

CBD Kaugummi ist die beste Alternative zu konventionellem, synthetischem Gummi. Er kann sogar dazu beitragen, den Regenwald zu erhalten! Die tropischen Regenwälder werden in alarmierender Geschwindigkeit zerstört. Jede Sekunde verlieren wir eine Fläche so groß wie zwei Fußballfelder! Aktuell sogar 3! Fußballfelder bedingt durch die Brände in Brasilien (Mittwoch, 28. August, 2019).

Erfahrungen mit CBD in einem Kaugummi?

Ist der Kaugummi überhaupt wirksam? Kurz gesagt: Ja, er ist wirksam. Um beste Ergebnisse zu erzielen, solltest Du vor dem Kauf sicherstellen, dass Dein CBD-Gummi mit CBD infundiert und nicht einfach nur beschichtet ist. Der hochwertigste CBD-Gummi wird immer infundiert; dies stellt sicher, dass Du während des gesamten Kauvorgangs die Vorteile genießst.

Kann der Kaugummi mit CBD halten was er verspricht

CBD-Kaugummi kann unglaublich effektiv bei der Linderung von Schmerzen, Ängsten, Depressionen, Schlaflosigkeit und mehr sein. Tatsächlich hat er das Potenzial, aufgrund seiner einzigartigen Darreichungsform effektiver zu sein als andere Arten von CBD-Produkten.

CBD wird über einen längeren Zeitraum freigesetzt, was zu starken Effekten führt. Im Vergleich zu anderen Produkten kann dieses der perfekte Weg sein, um CBD unterwegs zu konsumieren, da es extrem diskret, bequem und einfach zu handhaben ist.

Denke daran, dass, wenn Du eine hohe Dosis von CBD benötigst, um eine Wirkung und Linderung von bestimmten Symptomen bei Krankheiten zu spüren. Der CBD-Kaugummi könnte möglicherweise nicht so effektiv für Dich sein, da CBD in dieser Form normalerweise nur in niedrigeren Dosen erhältlich ist.

Die hohe Bioverfügbarkeit, kombiniert mit der Dosierung über einen langen Zeitraum beim Kauen des Gummis, kann zu einer stärkeren und effektiveren Linderung führen, als die Einnahme einer Kapsel oder einiger Tropfen CBD-Öl.

Fazit

Alles in allem ist es vor allem eines, diskret. Dein Atem wird nur noch ein frisches minziges Aroma haben. Stecke eine Packung CBD-Gummi in Deine Tasche und schon kann es losgehen. Du musst keine Kapseln schlucken oder Dir Sorgen über undichte Flaschen in Deiner Tasche machen.

Obwohl CBD über das Verdauungssystem aufgenommen werden kann, ist dies keineswegs der effizienteste oder schnellste Weg, um es zu verabreichen, da ein Großteil der CBD ungenutzt direkt durch das Verdauungssystem geleitet wird.

Unsere Münder (vor allem unsere Zungen) sind reich mit oberflächlichen Kapillaren versorgt, die Vitamine und Nährstoffe (einschließlich CBD) direkt in die Blutbahn aufnehmen. Etwas über einen längeren Zeitraum im Mund zu halten, ist oft nicht praktisch oder bequem. Das Kauen von CBD-Gummi ist die ideale Lösung. Das Tolle daran ist, dass man immer noch normal sprechen und arbeiten kann. Leider fehlen jedoch Langzeitstudien, um die Wirksamkeit auch wissenschaftlich zu Belegen.

Es gibt natürlich noch viele Möglichkeiten, Cannabidiol zu konsumieren. Aufgrund seiner therapeutischen Eigenschaften wurde CBD in viele Produkte eingearbeitet, die es für medizinische und Freizeit-Cannabispatienten zugänglich machen. Schauen Sie dazu doch mal in unsere Produktseite rein. Hier findest Du eine breite Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten zur CBD Einnahme.

Quellen:

  • „Epidiolex (Cannabidiol) FDA Label“ (PDF). fda.gov. Retrieved June 28, 2018. For label updates see FDA index page for NDA 210365
  • Mechoulam R, Parker LA, Gallily R (November 2002). „Cannabidiol: an overview of some pharmacological aspects“. Journal of Clinical Pharmacology. 42 (11 Suppl): 11S–19S.
  • Scuderi C, Filippis DD, Iuvone T, Blasio A, Steardo A, Esposito G (May 2009). „Cannabidiol in medicine: a review of its therapeutic potential in CNS disorders“. Phytotherapy Research (Review). 23 (5): 597–602. 
  • Devinsky, Orrin; Cilio, Maria Roberta; Cross, Helen; Fernandez-Ruiz, Javier; French, Jacqueline; Hill, Charlotte; Katz, Russell; Di Marzo, Vincenzo; Jutras-Aswad, Didier; Notcutt, William George; Martinez-Orgado, Jose; Robson, Philip J.; Rohrback, Brian G.; Thiele, Elizabeth; Whalley, Benjamin; Friedman, Daniel (May 22, 2014). „Cannabidiol: Pharmacology and potential therapeutic role in epilepsy and other neuropsychiatric disorders“. Epilepsia. 55 (6): 791–802.
  • Campos AC, Moreira FA, Gomes FV, Del Bel EA, Guimarães FS (December 2012). „Multiple mechanisms involved in the large-spectrum therapeutic potential of cannabidiol in psychiatric disorders“. Philosophical Transactions of the Royal Society of London. Series B, Biological Sciences (Review). 367 (1607): 3364–78.