CBD Sirup: Anwendung, Wirkung, Erfahrung!

Die Chancen stehen gut, dass jemand, den Du kennst, Dir von den Wundern von CBD erzählt hat. So hat Dir vielleicht ein Freund dazu geraten CBD einmal auszuprobieren, da er angefangen hat das Produkt zu nutzen und seine vielen positiven Eigenschaften am eigenen Leib erfahren hat.

CBD Sirup

Der CBD Sirup ist eine tolle Möglichkeit Cannabinoide zu sich zu nehmen.

Stell Dir CBD wie ein natürliches Multivitamin mit der Wirkung von verschreibungspflichtigen Medikamenten vor, aber besser für Deinen Körper und ohne Nebenwirkungen.

CBD wird aus der Hanfpflanze genommen. Sobald es in Deinem Körper ist interagiert es mit dem Endocannabinoid-System Deines Körpers. Dies ist vielleicht das wichtigste System in Deinem Körper welches zur Erhaltung und Regulierung der Gesundheit verantworlich ist. Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems sind buchstäblich im ganzen Körper verteilt.

Was ist CBD-Sirup?

CBD Sirup ist Cannabidiol, das mit Melatonin, dem natürlichen schlaffördernden Hormon des Körpers, angereichert ist. Cannabidiol (oder CBD) ist eine natürliche Verbindung der Cannabinoidklasse, die in der Hanfpflanze vorkommt. CBD-Sirup kann die Ruhe fördern und eine gute Nachtruhe unterstützen.

CBD Sirup ist ein starkes Konzentrat, das therapeutische Vorteile in jeden Tropfen packt. Der CBD-Sirup eignet sich gut als Mischer und ermöglicht es Dir, CBD in das Getränk Deiner Wahl zu geben. Du solltest beim Kauf darauf achten, dass der verwendete Hanf aus hochwertigem, biologischem Industriehanf bezogen wird, und der „CBD Lean“ enthält keine schädlichen Zusatzstoffe enthält.

Wie wirkt der CBD Sirup

Wann sollte jemand CBD-Sirup verwenden?

CBD-Sirup sollte nachts verwendet werden. Da es Melatonin enthält, empfehlen wir Dir nicht, es tagsüber einzunehmen. Denke immer daran, die Flasche auf die richtige Portionsgröße zu überprüfen. Zögere nicht, mit einer kleineren Portion (5mg-10mg) zu beginnen und arbeite Dich bis zur vollen 15mg Portionsgröße hoch.

Hinweis zu „Lean“ Produkten

Lean bezeichnet eine oft gefährliche Getränkemischung aus Soda und Hustensaft. Es ist bekannt, dass es Dich „high“ machen kann. Jedoch kann es aber auch dazu führen, dass Du aufhörst zu atmen, Dein Anfallsrisiko erhöhen und dazu führen, dass Du Entzugserscheinungen verspürst, sobald Du die Einnahme einstellst. CBD Sirup ist völlig „lean“ Frei und kann mit verschiedenen alkoholfreien Getränken oder Saft Deiner Wahl gemischt werden.

Cannabinoide in Sirup verwenden

Ist CBD Sirup legal?

CBD Sirup wird aus den „legalen“ Teilen von industriellem Hanf hergestellt, wie zum Beispiel einschließlich der Stängel der Pflanze. Die CBD-Sirupprodukte haben einen THC-Gehalt von 0% und werden von Drittlabors getestet und dahingehend überprüft. Daher ist die Verwendung von CBD Sirup vollkommen legal, wenn dieser nicht mit THC angereichert ist.

Woraus besteht CBD Sirup und wie wirkt er?

CBD Sirup wird mit Cannabidiol aus industriellem Hanf vermischt. Das heißt, es gibt kein THC oder andere Cannabinoide. Du wirst auch kein „High“ verspüren – weil kein THC vorhanden ist.

Anstatt sich berauscht zu fühlen oder nicht stehen zu können, hat sich gezeigt, dass CBD die Bewältigung der täglichen Aufgaben erleichtert. Du kannst weniger Schmerzen, weniger Angst und sogar einen besseren Schlaf spüren. CBD erhöht die Entspannung und Ruhe, anstatt ein berauschendes Gefühl zu erzeugen. CBD Sirup ist ein rein natürliches Produkt, das sich gut mit anderen Getränken mischt und für ein gesundes Leben sorgt.

Sirup und CBD ist es wirksam

Vorteile von CBD als Sirup

Personen, die CBD nutzen, berichten von Vorteilen in einigen wenigen gemeinsamen Bereichen. Dazu gehören:

  • Verminderte Angst und Stimmungsverbesserung
  • Entzündungsreduktion und Schmerzlinderung
  • Besserer Schlaf

Der Grund, warum CBD so vielfältige Vorteile hat, liegt darin, dass das Endocannabinoid-System hilft, den Körper ins Gleichgewicht zu bringen, unabhängig von Deinem individuellen Problem.

Wie nehme ich CBD Sirup ein?

Sirup wird vielleicht am häufigsten mit Zitronen-Kalk-Soda wie Sprite gemischt. Tatsächlich brandmarken viele CBD-Unternehmen ihre Sirupe nach dem „mageren“ Getränk aus Traubensirup, fröhlichen Ranchern, Hustensaft und Sprite.

Einfach ausgießen oder mit einem Teelöffel die gewünschte Portionsgröße messen.

Gibt es neben dem besseren Wert irgendwelche Gründe, warum ich mich für die höher konzentrierten Sirupe entscheiden sollte?

Schlimmere Symptome

Viele Menschen verwenden CBD, um Schwierigkeiten wie chronische körperliche Schmerzen zu lindern. Wenn Du es mit schweren Symptomen zu tun hast, liegt es nahe, dass CBD-Produkte mit höherer Wirksamkeit Dir die besten Chancen auf Heilung geben.

Sirup mit Cannabinoiden

Stoffwechsel und andere Faktoren

Wie bei allen essbaren oder oralen Produkten muss Dein Körper das Produkt metabolisieren und abbauen, damit die Wirkung erzielt werden kann.

Das bedeutet, dass 10 mg CBD nicht bei zwei Personen auf die gleiche Weise wirken. Der Stoffwechsel variiert je nach Geschlecht, Alter und Gewicht. Es wird empfohlen, dass man mit niedrigen Dosierungen beginnt und sich nach oben arbeitet, bis die perfekte Dosis für den Körpers gefunden wurde. Eine weitere Möglichkeit ist die Mikrodosierung.

Mit höheren Konzentrationen wird natürich ein besserer Effekt erziehl. Du bekommst desewegen mehr Effekt für Dein Geld. Wenn Du nicht so hohe Dosen benötigst, dann sind höhere Konzentrationen von CBD, wie sie im Sirup vorherschen, eine gute Möglichkeit, den Gebrauch Deiner Produkte zu ergänzen.

Quellen:

  • Russo, E. B. (2008). „Cannabinoids in the management of difficult to treat pain“. Therapeutics and Clinical Risk Management. 4 (1): 245–259. doi:10.2147/TCRM.S1928. PMC 2503660. PMID 18728714.
  • „Sativex Oromucosal Spray“. Medsafe, New Zealand Medicines and Medical Devices Safety Authority. December 19, 2018. Retrieved April 3, 2019.
  • Jones PG, Falvello L, Kennard O, Sheldrick GM, Mechoulam R (1977). „Cannabidiol“. Acta Crystallogr. B. 33 (10): 3211–3214. doi:10.1107/S0567740877010577.
  • Mechoulam R, Ben-Zvi Z, Gaoni Y (August 1968). „Hashish–13. On the nature of the Beam test“. Tetrahedron. 24 (16): 5615–24. doi:10.1016/0040-4020(68)88159-1. PMID 5732891.
  • Gaoni Y, Mechoulam R (1966). „Hashish—VII The isomerization of cannabidiol to tetrahydrocannabinols“. Tetrahedron. 22 (4): 1481–1488. doi:10.1016/S0040-4020(01)99446-
  • Küppers, F.J.E.M.; Bercht, C.A.L.; Salemink, C.A.; Lousberg, R.J.J.Ch.; Terlouw, J.K.; Heerma, W. (1975), „Cannabis—XV: Pyrolysis of cannabidiol. Structure elucidation of four pyrolytic products“, Tetrahedron, 31 (13–14): 1513–1516.