Münsterland Hanf – Hochwertige CBD-Produkte eines Familienbetriebs aus eigenem Anbau!

Münsterland Hanf ist ein kleiner deutscher Hanfproduzent, der auf dem hofeigenen Hektar Land CBD-reichen Nutzhanf anbaut und im eigenen Shop verkauft. Gefunden habe ich diesen Anbieter beim Stöbern auf YouTube – denn das kleine Familienunternehmen wurde schon oft interviewed. Verkauft werden CBD-Tees, Blüten, Samen und vieles mehr.

Wir haben ein großes Testpaket hier und teilen heute mit euch unsere Erfahrungen mit den Produkten der münsterländischen Hanfbauern.

Münsterland Hanf – Wer steckt dahinter?

Hinter dem Unternehmen „Münsterland Hanf“ stehen Ursula und Frank Tenhumberg. Ihren Hof haben sie seit 9 Jahren in Warendorf und immer wieder überlegten sie, was mit dem einen angeschlossenen Hektar Land angestellt werden könnte – und entschieden sich schließlich für Hanf. „Es sei heutzutage schwierig, mit nur einem Hektar Land Landwirtschaft zu betreiben.“, so Frank Tenhumberg in einem Interview mit Lukas Lamla. Mit Hanf aber funktioniert es.

Was macht das Familienunternehmen mit dem Namen „Münsterland Hanf“ aus?

  • Bestmögliche Qualitätssicherung
    Man muss sich keine Gedanken machen, ob irgendwelche Zulieferer in der Produktion sorgfältig mit dem Hanf umgegangen sind, denn das macht man hier schließlich bei den meisten Produkten selbst. Es wird selbst angebaut & selbst geerntet.
  • Regional in jeder Hinsicht
    Nicht nur Anbau und Ernte finden direkt im Münsterland statt, auch die Abfüllung und Verpackung findet bei einem nahegelegenen regionalen Dienstleister statt, nämlich beim Hof Lohmann in Warendorf. Hier wird also nichts durch halb Europa transportiert. Die Umwelt dankt!
  • EU-zertifiziertes Saatgut
    Angebaut wird die Sorte „Finola“,  eine durch die EU zertifizierte und zum Anbau zugelassene Nutzhanfsorte. Sie gilt als eine der sehr CBD-reichen Hanfsorten, weshalb sie sich bestens als Saatgut für die Produktion hochwertiger CBD-Produkte eignet.

Hier geht’s zum Shop von Münsterland-Hanf – Gönn‘ dir diese regionalen Produkte!

Unsere Erfahrungen mit den Münsterland Hanf Produkten

Mehr über die Produkte von Münsterland Hanf & unsere Erfahrungen

Wir haben ganz verschiedene Produkte von Münsterland Hanf hier – Tee aus Hanfblüten, Tee aus Hanfblättern, sowie Hanfblütenmehl und Hanfsamen. Wir haben mittlerweile auch fast alle Produkte testen können.

Hanfblütentee im Test – Milder, nicht zu „hanfiger“ Geschmack

Den Hanfblütentee haben meine Freundin und ich vor einigen Wochen das erste Mal probiert, als wir eine Erkältung hatten und die Tage mit viel Tee und Ruhe im Bett verbrachten. Geschmacklich hat er uns an grünen Tee erinnert. Er schmeckt nicht ähnlich wie CBD Öl, was auch gut so ist – denn die Öle sind stark konzentriert und ebenso der Geschmack. Der Tee erinnert geschmacklich gar nicht an CBD-Öle und schmeckte mit Honig sogar sehr gut.

Wir empfanden den Tee als sehr wohlschmeckend und ich bin mir sicher, dass auch die wertvollen Inhaltsstoffe dieses losen Hanftees zu unserer Genesung ihren Beitrag geleistet haben.

Hanfblütenmehl – ein eigenes CBD-Öl herstellen?

Ebenfalls im Shop finden wir Hanfblütenmehl, mit dem man entweder sein selbstgebackenes Brot verfeinert, oder ein eigenes CBD-Öl herstellt. Man kann zwar kaum den CBD-Gehalt des eigenen Produktes feststellen, aber das ist auch nicht zwingend nötig. Man kann sich pro Charge ja Tröpfchenweise an die gewünschte Wirkung herantasten. Coole Idee jedenfalls!

Hanfblütentee von Münsterland Hanf Test

Hanfsamen – Unsere Erfahrungen mit dem Begleiter für Müsli, Quark oder Brot

Unsere Hanfsamen haben wir schon fast leer. Sie sind super vielseitig einsetzbar und können sowohl für Müsli & Quark, als auch für selbstgebackene Brote verwendet werden. Auch der Einsatz im Salat ist denkbar, dafür haben wir die Samen vorher in der Pfanne ohne Öl geröstet. Ich esse gern morgens Müsli oder Quark mit Früchten und integriere die Hanfsamen so in mein Frühstück.

Theoretisch kann man mit diesen Samen auch seinen eigenen Hanf züchten – das ist allerdings nicht erlaubt.

Loser Blättertee fotografiert

Bestellung im Shop – Unkompliziert und schnell

Ich mag es gar nicht, wenn ein Shop einem die Bestellung kompliziert macht. Zum Glück wurde ich hier positiv überrascht. Vom Websitebesuch bis zum Checkout im Warenkorb bleibt hier alles übersichtlich und sauber.

Auch die Zahlungsmöglichkeiten sind gut – es kann per Vorkasse, Lastschrift und Amazon Pay gezahlt werden. Manch einer wird sich fragen…

… warum kann ich denn nicht via Paypal zahlen?

Nun, das ist nicht Schuld des Shops, sondern die von Paypal. Denn Paypal lehnt kategorisch sämtliche Shops ab, die auch nur grob etwas mit Cannabis bzw. Hanf zu tun haben – völlig egal, ob es nur um harmlosen Nutzhanf und Cannabidiol geht. Wenn man das weiß, finde ich die Zahlungsmodalitäten bei Münsterland Hanf super.

Die Tees schmecken gut und kosten nicht viel – schau vorbei.

Hanfsamen der Sorte Finola

Fazit: Durchweg positive Erfahrungen mit Münsterland Hanf – Ein Familienbetrieb den wir unterstützen!

Ich bin von Münsterland Hanf echt begeistert. Es fängt damit an, dass ich es wahnsinnig mutig und cool finde, dass man sich zum Anbau von Hanf auf dem eigenen Hektar Land entschieden hat. Das hätte sich längst nicht jeder getraut. Dazu gefällt mir sehr gut:

  • Regional und umweltfreundlich: Das meiste wird selbst angebaut und geerntet und im selben Ort von einem lokalen Unternehmen abgefüllt. Die Produkte legen kaum Weg zurück, bis sie zu dir kommen.
  • Guter Geschmack: Die Tees haben uns super geschmeckt und waren komplett frei von irgendwelchen Verunreinigungen – ein sauberes hochwertiges Produkt.
  • Familienbetriebe werden seltener. Umsomehr möchte ich die Familie Tenhumberg mit ihrem Hanfanbau unterstützen. Die Familie macht hervorragende Arbeit!

Ich kann euch nur zu einem Besuch bei https://muensterland-hanf.de raten – der Versand erfolgt sehr schnell, die Preise sind super und die Produkte ebenso. Probiert es aus!