Cannabis Aktien

Mit Cannabis legal Geld verdienen – geht das?

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

Klar geht das! Alle Produkte, die du heute legal kaufen kannst, müssen ja irgendwo herkommen und Hersteller und Händler verdienen daran – legal – gutes Geld. Du willst auch ein Stück vom Kuchen? Dann lies weiter!

Cannabis Aktien

Was ist dran am Cannabis-Boom?

Der weltweite Cannbismarkt ist milliardenschwer und Studien sagen bis zum Jahr 2028 jährlich massiv zweistellige Wachstumsraten voraus. Aktuell dominieren die USA und Kanada den Markt, denn mittlerweile ist Cannabis für den Freizeitbedarf in 15 US-Bundesstaaten völlig legal, in Kanada ebenso. In den meisten europäischen Ländern ist zumindest das nicht-psychoaktive CBD legal erhältlich, weitere Legalisierungsschritte werden ständig diskutiert und für die nächsten Jahre ist hier sicher noch einiges zu erwarten. 

Die zunehmende Legalisierung und ständig neue Forschungsergebnisse erhöhen auch die Akzeptanz in der Bevölkerung und schließlich die Nachfrage. Längst hat es Cannabis aus seiner Schmuddelecke geschafft und besetzt nun bequem die medizinische oder Lifestyle-Ecke. 

Und jede Legalisierung bringt weitere neue Möglichkeiten, mit Cannabis legal Geld zu verdienen: Du kannst ganz am Beginn der Kette stehen und Hanfbauer werden, Gewerbeimmobilien für Hanfbauern vermieten, neue Hanfsorten züchten, neue Cannabisprodukte entwickeln, einen CBD-Shop eröffnen, eine Website auf die Beine stellen, die umfassend über CBD & Co informiert, usw. Du kannst dich aber auch einfach an Unternehmen beteiligen, die all das erfolgreich machen und deren Aktien kaufen.

Cannabis Aktien – lohnt sich der Kauf?

Der Cannabismarkt ist und bleibt spannend. Damit lassen sich an den Börsen gute Gewinne erzielen. Allerdings sind – wie immer, wenn hohe Gewinne in Aussicht stehen – auch die Risiken erheblich. Die Branche ist noch jung und vielen Schwankungen unterworfen: Neue Unternehmen werden gegründet, Fusionen und Übernahmen wirbeln das Gefüge durcheinander und Pleiten gibt es natürlich ebenfalls.

Vor dem Cannabis Aktien Kauf solltest du dich also umfassend informieren über das Unternehmen, in das du investieren möchtest und dann die Kurse ständig im Auge behalten. Mittlerweile gibt es auch schon Cannabis ETFs – Fonds, in denen verschiedene Cannabisaktien enthalten sind, deren Schwankungen sich gegenseitig ausgleichen können. Geht allerdings die gesamte Branche bergab, nützt dir auch ein ETF nichts mehr.

Wie und wo kaufe ich Cannabis Aktien?

Besonders aufgrund der zunehmenden Legalität von Cannabis und den einzelnen Cannabinoiden, schlummert noch viel Potential im Markt. Doch wer seine hart verdientes Geld in den Cannabis Aktienmarkt investieren möchte, sollte sich vorher gut informieren. 

Dies gilt besonders für diejenigen, welche hier aktiv traden möchten. Hast du also Interesse am Cannabis Aktien Kauf, dann fange langsam an und überstürze nicht. Versuche dich mit kleineren Beträgen zu beteiligen und analysiere anschließend, wie gut deine Kaufentscheidung war. Auf diese Art und Weise arbeitest du dich langsam nach vorne, wobei natürlich nie dein ganze Hab und Gut im Spiel sein sollte.

Unser Fazit

Der noch recht junge Cannabis und CBD Markt bringt zahlreiche Chancen, aber auch Risiken. Der generelle Aufwärtstrend fußt auf den Legalisierungen der letzten Jahre und die Branche wird auch in Zukunft von solchen abhängen: Öffnen sich neue Märkte, so öffnet sich gleichzeitig Raum für neue Ideen, neue Produkte und neue Unternehmen. Und da lässt ich dann auch mit Cannabis Geld verdienen – ganz legal.

Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.