CBD Cannabidiol

CBD Ratgeber – Alles was du wissen musst!

Von Davin |
Aktualisiert:

CBD deckt ein breites Spektrum möglicher gesundheitlicher Anwendungen ab. Immer mehr Studien untermauern diese Tatsache und erfahrene Ärzte und Mediziner erkennen es an. Kein Wunder, dass CBD immer beliebter wird.

Für Einsteiger kann die Thematik rund um CBD jedoch schnell kompliziert und verwirrend werden. Der Mangel an guten Informationen

In diesem umfassenden Ratgeber erfährst du Alles, was du über CBD wissen musst. In diesem Beitrag erfährst du unter anderem, was CBD genau ist, ob und wie es dir in deiner Situation helfen kann, wie du das passende CBD Produkt für dich findest, was es bei er Einnahme zu beachten gibt, wie du deine optimale Dosierung findest und was zu tun ist, wenn CBD bei dir nicht zu wirken scheint.

Denk daran, dass du uns mit deinen Fragen auch jederzeit gerne direkt kontaktieren. Entweder per Mail oder in . Und nun viel Spaß beim Lesen!

CBD Cannabidiol

Was ist CBD?

Cannabidiol, kurz CBD, ist ein natürlich vorkommender Wirkstoff aus der weiblichen Hanfpflanze. Es gehört – wie THC auch – zur Gruppe der Cannabinoide, also einer Reihe von chemischen Verbindungen.

Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht berauschend und macht nicht high.

Da CBD keine bewusstseinsverändernde Wirkung hat und stattdessen andere erstaunliche Eigenschaften besitzt, ist es für den Einsatz in der Medizin hochinteressant. Dabei wurde Cannabidiol nicht erst in den letzten Jahren entdeckt. Traditionelle Heilmethoden setzen schon seit Jahrtausenden auf die Kraft der Hanfpflanze.

>> Du möchtest mehr über die Heilkraft der gesamten Hanfpflanze erfahren? Dann schaue in unserem Beitrag Hanf als Medizin vorbei!

Ist CBD das richtige für mich?

Um herauszufinden, ob CBD das richtige für dich, solltest du folgende Punkte vorher klären.

  1. Hat CBD eine positive Wirkung bei meinen Beschwerden?
  2. Hat CBD für mich untragbare Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit meinen Medikamenten?

Diese beiden Fragen beantworten wir nachfolgend und zeigen dir auf, welche Anwender besondere Maßnahmen beachten sollten. So weißt du nach diesem Abschnitt, ob es sich für dich lohnt, CBD auszuprobieren.

Wirkungen von CBD

CBD interagiert mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System, welches sich als Teil des Nervensystems durch den ganzen Körper zieht. Dieses System beeinflusst viele Funktionen und Prozesse im Körper. Es reguliert Freude, Energie, Wohlbefinden und lenkt den Körper aus Verletzung und Krankheit langsam wieder in einen gesunden Zustand indem es das Gleichgewicht im ganzen Körper auf vielfältige Weise herstellt.

>> Interessant? Erfahre hier mehr über das Endocannabinoid-System.

CBD produziert seine tiefgreifenden entzündungshemmenden, angstlösenden, antipsychotischen, krampflösenden und schmerzstillenden Wirkungen, indem es indirekt bestimmte Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems stimuliert. 

Weil diese Rezeptoren in so vielen Systemen des Körpers integriert sind, ist die Liste an gesundheitlichen Problemen, die mit CBD behandelt werden können, sehr lang. CBD kann unter anderem bei Anfallsleiden, Autoimmunerkrankungen, Entzündungen, Angst, Schmerzen, Stress und Krebs eingesetzt werden.

Außerdem können Cannabinoide als allgemeine Präventivmedizin eingesetzt werden, um Körper vor den Schäden von Stress und Alterung zu schützen.

Weiterführende Artikel zur Wirkung von CBD und dessen Anwendungsgebiete findest du hier:

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von CBD

Viele Studien belegen die Wirksamkeit der CBD Behandlung bei unterschiedlichen Erkrankungen, und die meisten kommen zu dem Schluss, dass sie sicher und praktisch frei von Nebenwirkungen ist.

Tatsächlich hat CBD in jeglicher Dosierungshöhe sehr wenig bekannte, unerwünschte Nebenwirkungen. Hingegen kann der Konsum von Cannabisprodukten mit hohen Mengen an THC eher dazu führen, dass sich eine Person für eine Weile unwohl fühlt.

Auch in den meisten CBD Produkten sind geringe Mengen an THC vorhanden. Während die meisten Anwender keine Nebenwirkungen verspüren gibt es einige wenige Konsumenten, die bereits auf die sehr geringen Mengen an THC empfindlich reagieren.

Die häufigsten berichteten Nebenwirkungen in diesem Zusammenhang sind Übelkeit, Mundtrockenheit, Schwindel, Müdigkeit und Durchfall.

CBD macht nach aktuellem Forschungsstand nicht süchtig oder abhängig. Hingegen hat es sich sogar als wirksam bei der Behandlung von Alkohol-,Nikotin- und anderer Drogenabhängigkeit erwiesen.

CBD hat Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten. Es kann den Abbau anderer Arzneimittel erhöhen oder auch verringern. Wenn Medikamente eingenommen werden ist es daher immer ratsam, vor der Einnahme von CBD einen Arzt zu konsultieren.

Du willst dich genauer informieren? Schau in unseren ausführlichen Beiträgen zur Nebenwirkung und Wechselwirkung vorbei:

Besondere Anwendergruppen & Kontraindikationen

Es gibt Lebensumstände und Anwendungsfälle bei denen die Verwendung von Hanfprodukten, einschließlich CBD Produkte, besondere Achtsamkeit erfordert.

Wenn bei der Einnahme von CBD Produkten eine höhere THC Menge als etwa 5 mg täglich aufgenommen wird, sollten Personen mit folgenden Erkrankungen vorher einen Arzt konsultieren:

  • Schwere Depressionen, Schizophrenie, bipolare Störung
  • Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen oder Angina
  • Immun- oder Autoimmunerkrankungen

Zur Einordnung: Bei einem CBD Öl mit 0,2% THC erreicht man die 5 mg THC Grenze nach ca. 25 Tropfen, bei einem CBD Öl mit 0,1% THC nach ca. 50 Tropfen und bei einem CBD Öl mit 0,01% THC nach ca. 500 Tropfen.

Des Weiteren erfordert der Einsatz von CBD Produkten bei Tieren, Kindern, Jugendlichen und Frauen in der Schwangerschaft oder beim Stillen besondere Achtsamkeit. Insbesondere die genaue Dosierung, Einnahmeform und den THC-Gehalt gilt es hier zu beachten.

Weiterführende Informationen findest du hier:

Was ist das beste CBD Produkt für mich?

Die Suche nach dem für dich besten CBD Produkt kann schnell überfordernd werden. Es gibt unzählige verschiedene CBD Produkte, in unzähligen Variationen und Konzentrationen von den unterschiedlichsten Herstellern.

Damit deine Produktsuche ohne Kopfschmerzen beginnst, zeigen wir dir in diesem Abschnitt, wie du Schritt für Schritt das passende CBD Produkt für dich findest.

Wir klären unter anderem:

  • Welche CBD Produkte und Einnahmeformen gibt es und was passt zu mir?
  • Vollspektrum, Breitspektrum oder Isolat?
  • Welche CBD Konzentration?
  • Von welcher Marke?
  • Wo kaufen?

CBD Produkte & Einnahmeformen im Überblick

Die Suche nach dem passenden CBD Produkt geht mit der Frage einher, wie man CBD einnehmen möchte. Denn CBD kann auf verschiedenste Art eingenommen werden z.B. durch Schlucken, Rauchen, Verdampfen, über Schleimhäute aufnehmen und auf die Haut auftragen.

Wie du CBD einnimmst hat Einfluss darauf, wie schnell eine Wirkung eintritt, wie lange die Wirkung anhält und wie gut das CBD von deinem Körper aufgenommen werden kann.

Außerdem kommen für jede Einnahmemöglichkeit die unterschiedlichsten Produkte in Frage, welche auch ihre Besonderheiten mit sich bringen. Es gibt CBD Öle, CBD Kapseln, CBD Liquids, CBD Blüten, CBD Fruchtgummis und viele mehr. Manche Produkte ermöglichen eine sehr genaue Dosierung, andere sind gut für hohe Dosierungen, wieder andere sind sehr praktisch in der Handhabung.

>> Erfahre hier, welche CBD Produkte & Einnahmemöglichkeiten es genau gibt und welche für dich am besten geeignet sind!

Unsere Empfehlung: In den meisten Fällen empfehlen wir besonders Einsteigern CBD Öl als Basis für eine Behandlung mit CBD, um den täglichen Grundbedarf zu decken. Ergänzend können dann je nach Bedarf noch andere CBD Produkte zusätzlich verwendet werden.

Vollspektrum, Breitspektrum oder Isolat?

Auf der Suche nach dem passenden CBD Produkt stößt du über kurz oder lang auch auf die Begriffe “Vollspektrum, Breitspektrum und Isolat”. Um die Begriffe zu verstehen, machen wir einen kurzen Exkurs über die pflanzlichen Wirkstoffe von Hanf.

Das Cannabinoid CBD ist nur einer von vielen natürlichen Wirkstoffen in der Hanfpflanze, die einen positiven gesundheitlichen Nutzen haben. Neben CBD kommen hunderte weitere Cannabinoide, sowie Terpene, Flavonoide und weitere sekundäre Pflanzenstoffe im Hanf vor.

Diese Wirkstoffe können sich gegenseitig verstärken, wenn sie gemeinsam eingenommen werden. Man spricht hier vom Entourage-Effekt. Demnach ist die Auswirkung auf die Gesundheit dann am größten, wenn das eingenommene Präparat aus der ganzen Pflanze mit seiner Fülle an Wirkstoffen gewonnen wird, anstatt nur isolierte Bestandteile zu enthalten.

Enthält ein Produkt neben CBD eine möglichst große Bandbreite an Wirkstoffen aus der Hanfpflanze, bezeichnet man diese als Vollspektrum-Produkte. Diese Produkte enthalten auch das Cannabinoid THC in geringer Menge.

Breitspektrum Produkte enthalten wie Vollspektrum viele weitere Wirkstoffe, allerdings wurde bei ihnen das THC nahezu vollständig entfernt.

Reine CBD Isolat Produkte enthalten nur reines CBD und keine anderen Wirkstoffe der Hanfpflanze.

>> Du willst detaillierte Informationen? Erfahre hier genauer wo der Unterschied zwischen Vollspektrum, Breitspektrum und Isolat CBD Produkten liegt und was am besten für dich geeignet ist!

Unsere Empfehlung: Aufgrund der potenziell besseren Wirksamkeit empfehlen wir zu einem Vollspektrum CBD Produkt zu greifen. Für diejenigen, bei denen aus beruflichen oder anderen Gründen kein THC im Blut nachweisbar sein darf, raten wir entweder zu Breitspektrum CBD Produkten oder einem Isolat.

Welche CBD Konzentration?

Du bist jetzt vielleicht an dem Punkt, dass du weißt welche CBD Produkte zu dir passen und welches Spektrum an Wirkstoffen du bevorzugst. Spätestens jetzt kommt die Frage, welche CBD Konzentration die Produkte haben sollen beziehungsweise wie hoch der CBD Gehalt sein soll.

Diese Frage hängt eng mit deinem täglich benötigten CBD Bedarf zusammen. Je höher der ist, desto höhere CBD Konzentrationen machen Sinn. Welche CBD Dosierung du benötigst, klären wir noch etwas weiter unten in diesem Artikel.

Wir empfehlen nahezu in jedem Fall mit einem niedrig konzentriertem CBD Produkt einzusteigen. Für CBD Öl und CBD Liquids bedeutet das zum Beispiel eine CBD Konzentration von maximal 5%. Bei CBD Kapseln und Fruchtgummis maximal 10mg CBD pro Stück. 

Niedrig konzentrierte CBD Produkte haben einige Vorteile:

  • Sie ermöglichen niedrige Einstiegsdosierungen.
  • Sie ermöglichen die Dosierung in kleinen Schritten zu steigern.
  • Sie sind günstig, was besonders zum erstmaligen ausprobieren von CBD gut ist.
  • Auch hohe Dosierungen sind durch erhöhen der Einnahmemenge erreichbar.
  • Sie enthalten meist eine höhere Wirkstoffdichte als höher konzentrierte CBD Produkte.

CBD von welcher Marke kaufen?

Du weißt nun ziemlich genau, welche CBD Produkte du kaufen möchtest, allerdings gibt es unzählige Anbieter und Marken für die Produkte. Wofür solltest du dich nun entscheiden?

Der CBD Markt ist weitestgehend unreguliert und es wurden bisher wenig einheitliche,  branchenübergreifende Qualitätsstandards etabliert. Das macht es nicht so einfach die Qualität der vielen angebotenen Produkte einzuschätzen.

Qualitätskriterien

Wir haben mittlerweile vielen hunderte CBD Produkte selbst getestet. Dabei haben sich bei uns einige verlässliche Kriterien herauskristallisiert, um die Produktqualität so gut es geht objektiv einzuschätzen.

Gute Produkte und Marken zeichnen sich nämlich mit hochwertigen Inhaltsstoffen und hoher Transparenz aus. An folgenden erkennst du gute Produkte:

1) Inhaltsstoffe und dessen Qualität
  • Möglichst alle Inhaltsstoffe entspringen natürlichem Ursprungs.
  • Die verwendeten Rohstoffe wurden möglichst natürlich und schonend verarbeitet.
    (Gilt von Anbau bis hin zur Produktion)
  • Voll- & Breitspektrum CBD Produkte sind möglichst reich an weiteren Cannabinoiden und Terpenen.
  • Die Herstellung folgt zertifizierten Standards wie GACP, GMP, etc.
  • Der THC Gehalt liegt unter der gesetzlichen Grenze in Deutschland von 0,2%.
    (Umso niedriger, desto besser stimmt allerdings nicht.)
  • Das Produkt ist frei von Schadstoffen wie Schwermetallen, Pestiziden, Herbiziden, etc.
    (Bio-Produkte sammeln hier natürlicherweise Pluspunkte.)
  • Das Produkt schmeckt und riecht natürlich frisch, nicht ranzig.

2) Transparenz und Glaubwürdigkeit
  • Die Inhaltsstoffe des Produktes werden ausreichend und in Gänze deklariert.
    (Was ist drin und wie viel davon?)
  • Es werden Angaben zur Rohstoffherkunft, dem Anbau und der Weiterverarbeitung gemacht.
  • Der Gehalt an CBD, THC und weiterer Cannabinoide werden mit einem Analysezertifikat bestätigt.
  • Bei Voll- und Breitspektrum Produkten werden Analysezertifikate über den Terpen-Gehalt bereitgestellt.
  • Die Reinheit der Produkte (frei von Schwermetallen, Pestiziden, Herbiziden, etc.) wird mit Analysezertifikaten belegt.
  • Die Analysezertifikate stammen von unabhängigen, akkreditierten Prüflaboren.
  • Es wird angegeben, ob das Produkt ausschließlich auf einem natürlichen Hanfextrakt basiert oder ob es mit Isolat angereichert wurde.

>> Wir haben bereits die Arbeit für dich erledigt und hunderte CBD Produkte getestet, um die besten zu finden. Klick dich einfach auf unserer Übersicht der CBD Produkte zum jeweiligen Produkt durch. Hier in den Testberichten stets eine Auswahl von sehr guten Marken und Herstellern.

Es gibt nicht “die beste” CBD Marke

Es gibt viele gute CBD Marken, welche die oben genannten Kriterien mindestens weitgehend erfüllen. Jedoch gibt es nicht “die eine beste” CBD Marke.

Denn ein CBD Produkt z.B. ein 5% Vollspektrum CBD Öl von Hersteller A kann sich in der Wirksamkeit von einem 5% Vollspektrum CBD Öl von Hersteller B stark unterscheiden, obwohl sie auf dem ersten und zweiten Blick sehr ähnlich aussehen.

Der Grund dafür ist, dass sich die Zusammensetzung der Wirkstoffe in CBD Produkten von Hersteller zu Hersteller unterscheidet. Somit kann es sein, dass das 5% Vollspektrum CBD Öl vom Hersteller A bei dir nicht wirkt, das 5% Vollspektrum CBD Öl von Hersteller B allerdings schon.

Deshalb wirst du eventuell ein paar CBD Produkte von unterschiedlichen Herstellern ausprobieren müssen, bis du das richtige für dich gefunden hast. Sei am besten von vornherein bereit zumindest zwei weitere CBD Produkte von unterschiedlichen Herstellern zu testen, falls das erste bei dir nicht direkt wirkt.

>> Wir haben bereits über 100 unterschiedliche CBD Marken und Hersteller getestet. Eine Übersicht der beliebtesten CBD Marken & Verkäufer findest du hier.

Wo CBD Produkte kaufen?

Wir empfehlen dir CBD Produkte entweder im Online Shop des CBD Herstellers deines Vertrauens zu kaufen oder in einen guten CBD- bzw. Hanfladen vor Ort zu gehen.

Was wir aus eigener Erfahrung nicht empfehlen können, ist der Kauf von CBD Produkten in einer Apotheke oder an Tankstellen. Hier gehst du das Risiko ein schlecht beraten zu werden und sogar scheinbare CBD-Produkte zu erhalten, die allerdings kein CBD enthalten. Letzteres Risiko gehst du auch vermehrt ein, wenn du auf Amazon CBD kaufst.

Die Drogeriemärkten DM und Rossmann führen hingegen gute CBD Produkte in ihrem Sortiment. Hier kannst du auch zuschlagen.

Auf Nummer sicher gehst du, wenn du dich an die auf unserer Webseite empfohlenen Produkte hältst.

Nachfolgend ein paar interessante Beiträge zu dem Thema:

Außerdem hast du bei uns die Möglichkeit mit exklusiven Rabattcodes von den beliebtesten CBD Marken kräftig zu sparen oder sogar Produkte kostenlos zu gewinnen:

Sind CBD Produkte in Deutschland überhaupt legal?

CBD ist absolut legal. Etwas komplizierter macht es das in vielen CBD Produkten enthaltene Cannabinoid THC. Das wird nämlich im Betäubungsmittelgesetz als verbotene Substanz aufgeführt. Jedoch gibt es einige Ausnahmeregelungen, welche die meisten CBD Produkte mit unter 0,2% THC Gehalt komplett legalisieren.

Das bedeutet für dich als Konsument sind alle verarbeiteten CBD Produkte mit einem THC Gehalt von unter 0,2% THC absolut legal. Dazu gehören CBD Öle, Kapseln, Lebensmittel, Pasten und viele mehr.

>> Erfahre hier mehr über die Legalität von CBD Produkten und bleibe immer auf dem neuesten Stand.

Schwieriger sind unverarbeitete CBD Produkte wie CBD Blüten und Gras einzuordnen. Nach aktueller Rechtsprechung sind sie nicht legal, wobei dieses Verbot auf sehr wackeligen Beinen steht und viele Konsumenten schon jahrelang problemlos CBD sogar online bestellen.

>> Erfahre hier, wie es um die Legalität von CBD Blüten und Co. steht und wie du sicher und problemlos bestellen kannst.

Die optimale CBD Dosierung finden

Die richtige CBD Dosis zu finden ist selbst für Experten keine leichte Aufgabe, da sie von so viele verschiedene Faktoren beeinflusst wird. Jeder Mensch hat seinen eigene optimale Dosierung, die es herauszufinden gilt.

Eine bewährte Vorgehensweise dafür, ist mit einer niedrigen Dosis zu starten und diese in kleinen Schritten zu erhöhen, bis die gewünschte Wirkung eingetreten ist.

Dieses Prozess erfordert Zeit und Geduld, ist allerdings der zuverlässigste und sicherste Weg die optimale Dosierung zu finden.

>> Erfahre in unserem Beitrag zur CBD Dosierung ganz genau, wie du deine optimale CBD Dosis herausfindest.

CBD richtig einnehmen

Rund um die Einnahme von CBD gibt es einige wichtige Fragen. Zu welcher Tageszeit soll man CBD am besten einnehmen? Vor oder nach dem Essen? Muss man es zwischendurch absetzen? Baut sich eine Toleranz auf?

Antworten auf all diese Fragen erhältst du in folgenden Beiträgen:

CBD wirkt bei mir nicht – Was tun?

Einige Anwender verspüren auch nach ein paar Wochen der Einnahme noch keine Wirkung. Die Ursachen dafür können vielfältig sein, da viele Faktoren die Wirksamkeit von CBD beeinflussen.

Wichtig in dieser Situation ist, dass du nicht zu früh die Flinte ins Korn wirfst. Denn es könnte sein, dass du nur an einer kleinen Stellschraube drehen musst, damit sich eine erste Wirkung einstellt.

>> Erfahre in diesem Beitrag “CBD wirkt nicht – Was tun?” mögliche Gründe für die ausbleibende Wirkung und was du dafür machen kannst.

Weitere häufige Fragen rund um CBD

CBD in der Geschäftswelt

Noch Fragen?

Wenn du immernoch Fragen rund ums Thema CBD hast, kontaktiere uns gerne per E-Mail oder tritt einfach unserer Community in unserer bei. Wir helfen dir gerne weiter!

Davin

Hey! Ich bin Davin und liebe es mich mit Themen rund um ganzheitlicher Gesundheit zu beschäftigen. Von meinen eigenen gesundheitlichen Herausforderungen angetrieben, bin ich 2017 auf CBD gestoßen. Mit anfänglicher Skepsis begab ich mich dann selbst in eine tiefe Recherche und habe immer mehr das unfassbare Potential von CBD und der Hanfpflanze (welche ich vorher nur als Droge wahrgenommen habe) kennenlernen dürfen. Mit Freude helfe ich heute anderen Menschen den Einstieg in eine sichere Anwendung von CBD zu erleichtern.