CBD Großhandel

CBD im Großhandel – Worauf man beim Handel mit Cannabidiol achten sollte!

Von Cornelius De Luca | Aktualisiert:

CBD liegt voll im Trend und der Markt wächst stetig weiter. Doch wer sich mit seinem Unternehmen durchsetzen möchte, braucht auch die richtigen Produkte und Know-How.

In diesem Beitrag zeigen wir, worauf jeder CBD Shop beim Kauf in großen Mengen achten sollte, welche rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen und welche Hersteller sich für dein Unternehmen eignen.

Die Qualitätskriterien – Was muss man beim Kaufen von CBD Rohstoff beachten?

Wer die Rohstoffe für eigene CBD Produkte nicht selbst herstellen möchte, sollte beim Kauf in großen Mengen einige Punkte beachten. Welche Qualitätskriterien entscheidend sind erfährst du in diesem Abschnitt.

CBD Großhandel

Der Preis

Der Preis pro Einheit richtet sich in erster Linie nach der Abnahmemenge und dem Produktionsstandort. Grundsätzlich gilt: Je mehr du kaufst, desto billiger wird das einzelne Produkt.

Auch spielt die Anbaufläche des Herstellers sowie sein Standort eine entscheidende Rolle. Einige Hersteller aus Asien und Amerika können große Mengen zu Spottpreisen anbieten. Allerdings ist Vorsicht geboten.

Die Lieferzeiten sind oft lang. Stimmt außerdem die Qualität nicht, kann es zudem zu langwierigen Streitigkeiten kommen. Wir empfehlen daher lokal zu kaufen.

Dies kostet auf den ersten Blick vielleicht etwas mehr, langfristig kann sich dies allerdings positiv auf den internen Aufwand widerspiegeln.

Das Herkunftsland des Hanfs

Wie eben erwähnt, spielt das Herkunftsland der Pflanze nicht nur für die Konsumenten eine wichtige Rolle. Die Rechtssicherheit & Qualitätsstandards in der EU können der entscheidende Wettbewerbsvorteil sein. Gute Qualität beginnt daher schon beim Anbau.

Das Extraktionsverfahren

Achte beim Kauf von fertigen Produkten darauf, dass ein geeignetes Extraktionsverfahren verwendet wurde. Der Einsatz von Lösungsmittel kann Rückstände hinterlassen und mindert somit die Qualität und Wirkung des CBD.

Als beste Methode hat sich unserer Meinung nach das CO2-Extraktionsverfahren etabliert. 

(Bio) Zertifizierung

Diverse Zertifizierungen machen zwar alleine noch kein gutes Produkt, sind aber dennoch zu bevorzugen. Gerade das BioSiegel ist dabei wichtig, denn es zeichnet ökologische Landwirtschaft aus.

Achte daher beim Kauf von CBD in großen Mengen auf deine Preisstrategie. Bist du ein Premium CBD Vertrieb, sollte das Bio Gütesiegel nicht fehlen.

Der THC Gehalt

Wer in Europa verkaufen möchte, muss sich auch an gültige Gesetze halten. Wer will schon die Polizei vor der Tür stehen haben und als schmuddeliger CBD Shop gelten? 

Achte daher unbedingt darauf, dass der maximale THC Gehalt eingehalten wird und dieser mit Zertifikaten belegt werden kann. Hier die wesentlichen Höchstgrenzen:

  • Deutschland: 0,2%
  • Österreich: 0,3%
  • Schweiz: 1,0%

Das richtige Etikett

Lass dich von lokalen Herstellern über das Etikett beraten. Denn eine Dosierungs- und Verzehrempfehlung ist nicht in allen Ländern erlaubt. Nur lokale Hersteller kennen die Rechtslage in deinem Vertriebsland am besten.

In Österreich und Deutschland ist die Rechtslage immer noch undurchsichtig. Es kann sein, dass explizite Verzehrempfehlungen schwerwiegende rechtliche Probleme (unter anderem Schadenersatz) nach sich ziehen können.

Beziehe diese Überlegung daher in deine Kaufentscheidung ein. In unserer Übersicht, haben wir besonders darauf geachtet, wer sich rechtlich gut auskennt und wer nicht.

Rechtliche Informationen

Rechtliche Informationen

Wie soeben erwähnt, sollten beim Verkauf von CBD Produkten die rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Diese unterscheiden sich teils drastisch von Land zu Land.

Im folgenden Abschnitt gehen wir insbesondere auf Deutschland, Österreich und die Schweiz ein. Auch zwischen den einzelnen Produkten kann es Unterschiede geben (zum Beispiel bei CBD Blüten). Es gilt daher gerade bei ausländischen Herstellern die Qualität zu prüfen. 

Zudem solltest du überprüfen wie die CBD Produkte gekennzeichnet sind. Nicht überall ist die Kennzeichnung als Nahrungsmittel erlaubt. Im CBD360 Großhandel Leitfaden findest du ausschließlich Hersteller, die von CBD360 geprüft wurden und absolut vertrauenswürdig sind. 

CBD Großhandel in Deutschland

Wer in Deutschland mit CBD Handel treiben möchte, darf dies auch tun. Sowohl die Einfuhr, als auch der Besitz und Konsum sind hierzulande straffrei. Vorausgesetzt man beachtet ein paar Dinge: 

  • Der THC Gehalt liegt unter 0,2%
  • Die Produkte werden nicht mit einem Heilversprechen verkauft
  • Die Produkte sind nicht als Nahrungsmittel oder Kosmetika gekennzeichnet

Leider fehlen bis heute endgültige, höchstrichterliche Entscheidungen, sodass noch einige Dinge ungeklärt sind. Darunter die genaue Einstufung von CBD (Nahrungsergänzungsmittel oder nicht) und der Verkauf von CBD Blüten und Zigaretten

CBD in Österreich

Ähnliche Richtlinien gibt es auch in Österreich, wobei der THC Gehalt hier bis zu 0,3% betragen darf. Die Einfuhr, der Vertrieb und Verkauf von CBD Blüten (beziehungsweise: Gras) ist nur erlaubt, wenn die Produkte kein THC enthalten.

Beachte auch hier, dass CBD nicht als gesundheitsfördernd oder als Nahrungsmittel beworben werden dürfen. 

CBD in der Schweiz

Deutlich liberaler sieht die Schweiz das Thema CBD. Hier sind Produkte mit einem THC Gehalt bis zu 1% verkehrsfähig. Der Verkauf von CBD Blüten und Zigaretten ist kein Problem.

Kein Wunder also, dass Unternehmer zunehmend bei den Eidgenossen investieren. Doch auch hier gibt es Tücken: Die Einfuhr von CBD Produkten aus der Schweiz kann unter Umständen problematisch sein, da sie teilweise nicht den deutschen Gesetzen entsprechen. 

Die besten Hersteller

Fazit

Wer sich am CBD Markt durchsetzen möchte, braucht Produkte die auch zur Marke passen. Dabei gilt es eine Reihe von Faktoren zu beachten und den Großhändler sorgfältig auszuwählen.

FAQ

Am Beginn der Unternehmung tauchen einige Fragen sehr häufig auf. Hier die Antworten in kürze zusammengefasst

Wie wird man CBD Händler?

Grundsätzlich steht die Tür jedem offen. Das Handelsgewerbe ist ein freies Gewerbe und benötigt keine speziellen Voraussetzungen. CBD Produkte kannst du in D, Ö und CH sowohl online, als auch in stationären Shops vertreiben. Solange du dich an gültiges Recht hältst gibt es keine Apothekenpflicht.

Welcher CBD Großhändler ist der beste?

Den einen, besten CBD Großhändler gibt es nicht. Vielmehr gibt es viele gute Hersteller, die in der einen oder anderen Kategorie besonders glänzen. Unser CBD360 Großhandel Leitfaden hilft dir bei der Auswahl.

Welches CBD sollte ich in großen Mengen kaufen?

Auch diese Frage hängt mit deiner Einstellung und der bevorzugten Marketingstrategie ab. So verlangen Hochpreisstrategien auch nach Premium Produkten und umgekehrt. Mit CBD360 behältst du den Überblick. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.