CBD wirkt nicht

CBD wirkt nicht – Warum und was tun?

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

Wenn es um CBD (Cannabidiol) und seine Wirkung geht, scheiden sich die Geister. Viele Menschen schwören auf die gesundheitsfördernden Effekte des Naturextrakts, andere wiederum sind vielleicht eher enttäuscht oder sprechen gar von Abzocke.

Fakt ist, dass CBD bei jedem Menschen anders wirkt. Der Wirkungsgrad hängt im Wesentlichen von körperlichen Gegebenheiten wie Alter, Stoffwechsel, Körpergewicht, Veranlagung, Ernährungsweise und Gesundheitszustand ab. Neben diesen nicht selbst beeinflussbaren Faktoren gibt es aber weitere Kriterien, warum CBD nicht wirkt.  

Wir stellen 5 häufige Gründe vor und zeigen, was du dagegen tun kannst. 

1. CBD Produktauswahl

Minderwertige Produkte enthalten meist zu wenig bis gar kein Cannabidiol. Zudem verkaufen einige schwarze Schafe medizinisch unwirksames Hanfsamenöl, das sie als CBD Öl ausgeben. Achte also darauf, ausschließlich CBD Öl von seriösen Herstellern zu kaufen, die ihr Angebot durch transparente Inhaltsstoffe, Laboranalysen und authentische Kundenbewertungen ausweisen. 

Außerdem kann es ratsam sein, unterschiedliche Marken auszuprobieren. Es gibt mittlerweile immer mehr CBD Hersteller, die Hanfpflanzen verschiedenen Ursprungs verwenden oder sich anhand ihrer Extraktionsverfahren und Inhaltsstoffe (Cannabinoid-Profil, Vorhandensein von Terpenen etc.) unterscheiden. 

2. Falsche CBD Dosierung

Ein wichtiger Grund, warum CBD Öl nicht wirkt: Du hast deine passende CBD Dosierung noch nicht gefunden. Diese fällt schließlich bei jedem Anwender anders aus, es gibt also keine feste Formel.

Um dein persönliches Optimum zu finden, solltest du mit einer geringen CBD Dosis anfangen, die du langsam steigerst. Es kann auch helfen, ein Tagebuch zur Dokumentation der eingenommene Menge und Wirkung zu führen. Wichtig ist in jedem Fall, dass du CBD täglich und ohne Unterbrechung einnimmst und die Dosierung nach einer gewissen Zeit neu anpasst. 

3. Einnahmezeit 

Bei der CBD Einnahme ist Geduld gefragt – du solltest es lange genug nehmen. Cannabidiol ist ein Naturprodukt, dessen Effekte in jedem Organismus unterschiedlich schnell und stark in Erscheinung treten. Bis die volle Wirkung eintritt, können mehrere Wochen bis Monate vergehen. Wirf also nicht zu schnell das Handtuch und gib deinem Körper ausreichend Zeit, die Wirkstoffe von CBD umzusetzen. 

4. Darreichungsform 

Solltest du CBD nicht spüren können, kann dies auch an einer für sich falschen Darreichungsform liegen. CBD ist in vielen verschiedenen Produktformen erhältlich. Ob CBD Öl, Kapseln, Cremes und Salben, Liquids oder Lebensmittel – das Angebot ist breit und wird auch in Zukunft erweitert werden. 

Nutze diese Angebotsvielfalt und probiere eventuell auch ein paar andere CBD Produkte aus. Oder du kombinierst verschiedene Darreichungsformen: So könntest du zum Beispiel CBD Öl als Basis verwenden und zusätzlich Cremes mit Cannabidiol zur Behandlung lokaler Beschwerden einsetzen. 

5. CBD Wirkung und seine Grenzen 

CBD ist kein Wundermittel und sollte lediglich ergänzend zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung angesehen werden. Es ist nicht für jeden geeignet. Daher kann es vorkommen, dass bestimmte Personen nichts oder nur zu wenig von den Effekten spüren, die bei anderen merkliche Verbesserungen verursachen. Um sicherzugehen, solltest du aber alle möglichen Gründe ausschließen, die zu einer verminderten Wirksamkeit von CBD beitragen können. 

Fazit 

Es gibt verschiedene Gründe, warum CBD nicht wirken kann bzw. nicht den gewünschten Effekt bringt. Lass sich nicht zu schnell entmutigen und überprüfe genau, ob es an einem falschen Produktwahl oder einer nicht passenden Dosierung liegen könnte. Hochwertige Produkte von etablierten Herstellern haben die besten Chancen auf effektive Wirksamkeit. 

Achte also beim CBD Kauf unbedingt auf laborgepüfte Qualität und Kundenerfahrungen. 

Wie sieht es bei dir persönlich aus? Hattest du Anlaufschwierigkeiten oder hat es gleich gut geklappt? Wir sind gespannt auf deine Erfahrungen in den Kommentaren! 

Cornelius De Luca Profilbild
Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.

    0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.