THCV

Cannabinoidlexikon: Was ist THCV?

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

Das noch weniger bekannte Cannabinoid Tetrahydrocannabivarin (THCV) ist zwar eng verwandt mit THC, unterscheidet sich aber vor allem in der Wirkungsweise. THCV kommt besonders in zentralafrikanischen Cannabissorten in hoher Konzentration vor und birgt großes medizinisches Potenzial.

THCV

Das Wichtigste in Kürze

  • erst seit Kurzem näher erforschtes Phytocannabinoid in der Hanfpflanze
  • ähnliche molekulare Struktur wie THC, aber andere Wirkungsweise
  • vielversprechende medizinische Anwendungsgebiete: Fettleibigkeit, Diabetes
  • in hohen Dosen psychoaktiv
  • Legalität ist gesetzlich (noch) nicht eindeutig geregelt 

Steckbrief THCV

Vollständiger NameTetrahydrocannabivarin
Vorkommenbesonders hohe Konzentration in afrikanischen Sativa Sorten
Vorgängerentsteht durch Decarboxylierung aus THCVA
Wirkung (vermutet)appetitzügelnd, regulierende Wirkung auf Blutzucker, krampflösend, stimuliert Knochenwachstum(1)
Psychoaktivitätdosisabhängig psychoaktiv
Chemische FormelC19H26O2
Siedepunkt220 °C

Zusammenhang und Unterschiede zwischen THCV, THCVA und THC

THCV ist kein direkter Vorgänger oder Nachfolger von THC, es entwickelt sich vielmehr parallel dazu. Auch THCV liegt in der lebenden Hanfpflanze in seiner sauren Form als THCVA vor und muss durch Erhitzen (Decarboxylierung) erst aktiviert werden. Doch während die Vorstufen von THC und CBD (THCA und CBDA) mittels Synthase aus CBGA entstehen, wird THCVA aus CBGVA gebildet. Klingt kompliziert? Unsere Grafik verdeutlicht die Zusammenhänge:

Entwicklung Cannabinoide

Möchtest du mehr wissen über Cannabinoide in ihren verschiedenen Formen, ihre Umwandlung und ihre Wirkungsweise im menschlichen Körper? Dann lies unseren umfassenden Artikel über Cannabinoide!

In der chemischen Struktur unterscheidet sich THCV durch seine kürzere Seitenkette mit drei Kohlenstoffatomen (Propyl-Gruppe) von THC mit seiner Seitenkette mit fünf Kohlenstoffatomen (Pentyl-Gruppe).(2) Der kleine Unterschied im Bauplan macht allerdings einen großen Unterschied in der Wirkung.

Welche Wirkung hat THCV?

THCV kann mit den CB1 und CB2 Rezeptoren in unserem Körper interagieren. Die genaue Wirkungsweise scheint dosisabhängig zu sein und kann sich bei starker Überdosierung sogar umkehren. Folgende Wirkungen werden für THCV aktuell stark angenommen und untersucht:(3)

  • appetithemmend
  • regt Energiestoffwechsel an
  • positive Wirkung bei Diabetes Typ 2
  • entzündungshemmend
  • entkrampfend

Wirkt THCV psychoaktiv?

Zu dieser Frage haben wir überraschend viele verschiedene Antworten gefunden. Während in medizinischen Studien die fehlende Psychoaktivität von THCV klar als Vorteil dargestellt wird, wird THCV an anderen Stellen als “Rennwagen der Cannabinoide” für den schnellen, klaren Rausch gelobt. 

Was denn nun? Anscheinend macht die Dosis den entscheidenden Unterschied.(4) Während THCV bei niedriger Dosierung antagonistisch auf die CB1 Rezeptoren wirkt, passiert bei hoher Dosierung das Gegenteil und das THCV aktiviert die CB1 Rezeptoren. Dann kann THCV sogar noch stärker psychoaktiv und euphorisierend wirken als THC! 

Wie kann man THCV richtig einnehmen?

Wie bei den dir bekannten CBD Produkten variiert die Einnahmemöglichkeit von THCV je nach Produkt. Es gibt THCV Tropfen, die du am besten sublingual einnehmen kannst oder Kapseln, die einfach zu schlucken sind. 

Rauchen und Verdampfen sind natürlich auch eine Möglichkeit der Anwendung, allerdings haben die Blüten mit hohem THCV-Gehalt oft auch einen sehr hohen THC-Gehalt! Abgesehen von der Frage, ob du das überhaupt möchtest, sind sie in den meisten Ländern dann auch nicht mehr legal. In den USA wurden daher spezielle THCV Liquids (Destillate) für Vape Pens auf den Markt gebracht. 

Auch in Form von Isolat ist THCV erhältlich. Dieses kannst du z.B. in Lebensmittel mischen oder weiterverarbeiten. 

In Deutschland sind reine THCV Produkte allerdings noch recht spärlich gesät. In den erhältlichen Vollspektrum CBD Produkten ist THCV seinem natürlichen Vorkommen in der Hanfpflanze entsprechend enthalten.

Kann man THCV Produkte legal kaufen?

Obwohl es Rauschzustände auslösen kann, wird THCV aktuell (noch?) nicht explizit im deutschen Betäubungsmittelgesetz gelistet.(5) Somit sollte es unserer Meinung nach legal sein. Es gibt auch Anbieter, die z.B. THCV Öle in Deutschland verkaufen.

Bei vielen Cannabinoiden ist die Rechtslage international unterschiedlich und auch immer wieder von Änderungen betroffen. Auch beim Kauf von THCV Produkten raten wir daher zu einer individuellen Prüfung der aktuell geltenden Gesetze im jeweiligen Land.

Wenn du mehr über die Legalität von THCV, CBD, THC und Cannabis generell erfahren möchtest, schau in unserem stets aktuellen Beitrag über die Legalität von Hanfprodukten vorbei!

Wie steht’s mit der Forschung zu THCV?

THCV wurde 1971 von Frans W. H. M. Merkus entdeckt.(6) In weiterer Folge wurde festgestellt, dass der THCV-Gehalt in Hanfpflanzen geografisch stark variiert und in bestimmten afrikanischen aber auch asiatischen Sorten besonders hoch ist (bis zu 53%).

Die nächsten relevanten Forschungsergebnisse folgten erst Jahrzehnte später: 2005 wurde nachgewiesen, dass THCV auf CB1 und CB2 Rezeptoren antagonistisch also hemmend wirken kann.(7) 

Zwei jüngere Studien aus 2016(8) und 2020 (9) beschäftigten sich intensiv mit einer möglichen positiven Auswirkung von THCV auf den Blutzuckerspiegel und den Einsatz davon bei Diabetes-2-Patienten.

Auch die Behandlung von Nikotinabhängigkeit mit THCV(10) wird von Forschern aktuell untersucht.

Weitere Studien beschäftigen sich mit möglichen krampflösenden Eigenschaften von THCV und den Einsatzmöglichkeiten bei Erkrankungen wie Parkinson (11), Multipler Sklerose oder Epilepsie. 

Fazit

Tetrahydrocannabivarin scheint im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen, Diabetes und Übergewicht großes medizinisches Potenzial zu haben. Nachdem genau diese Zivilisationskrankheiten den Menschen immer häufiger zu schaffen machen, ist davon auszugehen, dass THCV in den nächsten Jahren gründlich erforscht wird und bei den Cannabinoiden in die Top-Liga aufsteigen könnte.

In punkto Psychoaktivität scheint die Dosis entscheidend zu sein. Auch hier erwarten wir in der nahen Zukunft neue Erkenntnisse und entsprechend eindeutige gesetzliche Regelungen. Wenn du dich für Cannabinoide interessiert, wird dir THCV jedenfalls noch öfters unterkommen…
Du hast noch Fragen zu THCV oder möchtest deine Erfahrungen teilen? Schreib uns doch in unserer CBD360 Facebook Gruppe!

Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.