CBD Öl Haltbarkeit

CBD Öl Haltbarkeit: Kann CBD Öl ablaufen?

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

Auf die klassische Frage “Wie lange ist CBD Öl eigentlich haltbar?” gibt es nur eine richtige Antwort: “Das kommt darauf an.” 

Als Faustregel gilt, dass CBD Öl 1 bis 2 Jahre lang haltbar ist. Wie lange die edlen Tropfen tatsächlich wirken und unter welchen Bedingungen, das verraten wir dir in diesem Artikel.

Wichtige Faktoren für die Haltbarkeit

Der erste Schritt auf der Spurensuche nach der Haltbarkeit von CBD Öl ist der Blick aufs Etikett. Dort sollte immer ein Mindesthaltbarkeitsdatum angeführt sein. Ist das Produkt noch original verschlossen und sachgemäß gelagert worden, kannst du dich darauf gut verlassen. Meist ist das Produkt auch darüber hinaus noch wirksam. Doch wie lange kannst du geöffnetes CBD Öl verwenden?

Auch nach Anbruch der Flasche ist CBD Öl noch mehrere Monate lang haltbar. Wenn dir eine lange Haltbarkeit wichtig ist, weil du beispielsweise nicht regelmäßig CBD Öl konsumierst, dann solltest du schon beim Kauf auf einige Kriterien achten:

  • Qualität: Bei CBD Tropfen zahlt sich der Griff zu einem qualitativ hochwertigen Produkt nicht nur in Hinblick auf die Wirksamkeit sondern auch in Hinblick auf die Haltbarkeit aus, denn schon die Qualität der Hanfpflanze und ihre Wachstumsbedingungen haben Auswirkungen auf die Lagerfähigkeit.
  • Inhaltsstoffe: Je mehr Inhaltsstoffe in einem Produkt enthalten sind, desto mehr individuelle Ablaufdaten gibt es – besonders blöd, wenn ein unnötiger Aromastoff schon vor dem CBD den Geist aufgibt und damit das ganze Produkt unbrauchbar wird…
  • Extraktionsverfahren: Die CO2 Extraktion ist nicht nur in Bezug auf die Qualität der extrahierten Cannabinoide besonders schonend, sondern auch in Sachen Haltbarkeit von Vorteil, da die so gewonnenen Inhaltsstoffe länger stabil bleiben.
  • Verpackung: CBD Öl Hersteller setzen nicht nur wegen der Optik auf braune oder violette Glasflaschen – das getönte Glas schützt das Öl vor Licht und verhindert so den vorzeitigen Abbau der Wirkstoffe. Außerdem schließen die Fläschchen luftdicht ab, was ebenfalls die Haltbarkeit verlängert. Hat das Produkt einen Überkarton, so behalte ihn zur weiteren Aufbewahrung!

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Haltbarkeit ist die richtige Lagerung deiner CBD Tropfen, denn die natürlichen Feinde von CBD sind Licht, Wärme und Luft. Doch dazu später noch mehr!

Wie erkennt man abgelaufenes CBD Öl?

Die gute Nachricht: Es kann nicht viel passieren, wenn du abgelaufenes CBD Öl konsumierst. Das heißt, es ist nicht schädlich, aber eine (volle) Wirkung darfst du auch nicht mehr erwarten. Wie du erkennst, ob CBD Öl in deinen Körper oder doch besser in den Ausguss gehört? Dafür gibt es 3 Kriterien, die du checken solltest:

  1. Geruch: Frisches CBD Öl hat einen erdigen, aber niemals unangenehmen Geruch. Wenn dein CBD Öl modrig-muffig müffelt, hat es den Geruchstest nicht bestanden und ist leider hinüber.
  2. Konsistenz: Ist dein CBD Öl dickflüssig, trüb und dunkel, so ist das auch kein gutes Zeichen. Wobei ein bisschen trüb allein noch nicht ausschlaggebend ist – das kann auch durch zu niedrige Temperaturen (z.B. durch Lagerung im Kühlschrank) passieren. Nach ein paar Minuten bei Raumtemperatur sollte das Öl aber wieder seine alte Gestalt angenommen haben.
  3. Geschmack: Frisches CBD Öl schmeckt nussig, erdig und ein bisschen nach Gras. Schmeckt dein Öl ranzig oder einfach nur widerlich, dann weg damit!

Tipps zur Lagerung

Die drei Zauberworte zur richtigen Lagerung von CBD Öl lauten: kühl, trocken und dunkel –  denn Sonne und Hitze bedeuten das sichere Ende aller Wirkstoffe, ungeachtet eines angegebenen Ablaufdatums. Die Lagerung im Kühlschrank ist nicht erforderlich, aber möglich. Eigentlich reicht die Lagerung bei Raumtemperatur (bis 21 Grad) aus.

Außerdem gut zu wissen: Die Originalverpackung von CBD Öl in dunklen Glasfläschchen schützt das Öl vor Licht, schließt aber auch luftdicht ab – also bitte keine unnötigen Umfüllaktionen! Und ein gewisses Maß an Hygiene und Sauberkeit ist auch unerlässlich, wenn du dich des Längeren an deinem CBD Öl erfreuen willst: Achte darauf, dass die Pipette sauber bleibt und du nicht Keime und Bakterien vom Mundraum per Pipette ins Fläschchen importierst! 

Wenn du weitere ausführliche Informationen suchst, lies am besten unseren Beitrag zum Thema “CBD Öl richtig lagern”.

Fazit – So siehts mit der Haltbarkeit von CBD Öl aus

CBD Öl hat bei ordentlicher Lagerung eine Lebenserwartung von 1 – 2 Jahren, manchmal sogar darüber hinaus. Es wird nicht schlecht im Sinne von schädlich, es lässt lediglich die Wirkungskraft nach. 

An Geruch, Konsistenz, Farbe und Geschmack kannst du einfach erkennen, ob dein CBD Öl noch im grünen Bereich ist. Für die richtige Lagerung – sowohl von frisch gekauften, original verschlossenen Produkten als auch nach Anbruch einer Flasche – gilt die Formel kühl-trocken-dunkel. So kannst du möglichst lange die volle Wirkung deiner CBD Tropfen auskosten.

Wie lange hält eine Flasche CBD Öl?

Dies kommt ganz darauf an, wie deine persönliche Dosierung aussieht und wieviel CBD in der Flasche enthalten ist. 

Genauere Infos findest du in unserem Ratgeber „Wie lange hält eine Flasche CBD Öl?„.

Cornelius De Luca Profilbild
Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.

    0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.