CBD bei Arthritis & Arthrose – Sollte ich Gelenkentzündungen mit Cannabisöl behandeln?

Von Cornelius De Luca | Aktualisiert:

Eine Arthritis ist eine schwere Entzündung in den Gelenken. CBD Öl werden entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkungen zugeschrieben. Das lässt vermuten, dass CBD bei Arthritis helfen könnte – bestätigt wird dies durch Erfahrungen und erste Studien. In diesem Artikel erfährst du ob Cannabidiol dir helfen kann und was du dazu beachten musst. 

Häufigste Form: Die rheumatoide Arthritis

Man unterscheidet zwischen vereinzelt aufkommenden Entzündungen, die Monoarthritis genannt werden und zwischen Entzündungen, die mehrere Gelenke betreffen und Polyarthritis genannt werden.

Die Entzündungen können einmalig und plötzlich auftreten aber auch häufig wieder kommen und zu chronischen Erkrankungen werden.

Die häufigste chronische Form ist die rheumatoide Arthritis, die im allgemeinen Volksmund oft als Rheuma bezeichnet wird. In der Regel treten die Erkrankungen rund um den 40. Geburtstag auf und dabei sind Frauen etwa dreimal so oft betroffen wie Männer.

Bei einer rheumatoiden Arthritis werden körpereigene Substanzen fälschlicherweise als fremde Substanzen erkannt und abgebaut. Dabei handelt es sich um einen Autoimmunprozess, der nicht richtig funktioniert.

Wir bringen dir die Krankheit näher, beschreiben dir Ursachen und Symptome und erklären dir wie CBD bei Arthritis die Behandlung begleiten könnte.

Diese Ursachen können zur Erkrankung führen

Die Ursachen für eine Arthritis können je nach Art unterschiedlich sein. Grundsätzlich liegt es meist jedoch an einer Erkrankung des Autoimmunsystems, das fälschlicherweise körpereigene Substanzen abbaut.

Auch ein Mangel an Vitamin E in den Gelenken kann zu Arthritis führen. Weitere mögliche Ursachen können Infektionen, Viren oder Bakterien sein, die sich in deinen Gelenken angesammelt haben.

Arthrose und Arthritis – kann CBD bei beidem helfen?

Beide Krankheitsbilder haben ähnliche Symptome. Kann CBD also bei beiden eine Hilfe sein?

Dazu schauen wir uns kurz die Ursachen an, denn genau da unterscheidet sich die Arthrose von der Arthritis:

Mit Arthrose wird der Gelenkverschleiß bezeichnet. Dieser findet bei jedem im Laufe des Lebens statt – beim einen im geringeren Maße, bei anderen verstärkt. Nicht bei jedem entsteht daraus eine Arthrose mit Symptomen.

Eine Arthritis dagegen ist eine Entzündung des Gelenks.

Da CBD sich als wirksam bei Entzündungen gezeigt hat, ist es besonders vielversprechend bei der Arthritis (1)https://www.health.harvard.edu/blog/does-cbd-help-with-arthritis-pain-2020041019418. Doch auch bei durch Arthrose bedingten Schmerzen könnte CBD sich effektiv zeigen. Somit sehen wir bei beiden Krankheitsbildern einen Nutzen.

Sie leiden unter Arthritis und möchten CBD ausprobieren?
Wir empfehlen dieses Cannabisöl zur Einnahme:
Kaufberatung

Unter diesen Symptomen leidest du eventuell, wenn du Arthritis hast

Die Symptome können von Arthritis-Art zu Arthritis-Art abweichen. Die am häufigsten vorkommenden Symptome findest du in dieser Liste:

  • Gelenkschmerzen
  • Schwellungen der Gelenke
  • Hitzewallungen
  • Rötungen
  • Einschränkung der Bewegung an den betroffenen Gelenken
  • Entstehung von Eiter und Flüssigkeit in den Gelenken
  • Schmerzen in den Gelenken in der Nacht und am Morgen
  • Schwellungen in den ersten und zweiten Gelenken der Finger
cbd gegen arthritis

So wird eine Arthritis schulmedizinisch behandelt

Die Behandlungsmethoden bei Arthritis können je nach Art abweichen. Meist werden die Entzündungen mit Medikamenten behandelt. Dabei werden mehre Medikamente genutzt, die entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken.

Auch Antibiotika werden bei der Behandlung der Krankheit verwendet. Weitere mögliche Therapieansätze sind Operationen und Physiotherapien.

Dabei handelt es sich um Therapien, die den Verlauf der Krankheit verlangsamen und die Symptome lindern.

Cannabidiol bei Arthritis, eine Alternative zu den herkömmlichen Behandlungsmethoden?

CBD wird aus der Cannabispflanze gewonnen. Dabei handelt es sich um einen Wirkstoff, der gesundheitsfördernd wirken soll.

Anders als THC, ist er jedoch nicht psychoaktiv und macht dich bei der Verwendung nicht high!

Das Mittel hat viele Wirkungsweisen und kann bei vielen schweren Krankheiten helfen. So wird es unter anderem bei Diabetes aber auch bei Schlaflosigkeit eingesetzt.

Der Wirkstoff ist in verschiedenen Formen erhältlich, so gibt es den Wirkstoff in Tropfenform und Pulver, am häufigsten wird es jedoch als Öl verwendet.

CBD kann bei rheumatoider Arthritis helfen. Das Öl soll bei Arthritis für eine Linderung deiner Schmerzen sorgen und würde somit den Bedarf an Opiaten reduzieren. Außerdem kann durch das Öl deine Mobilität verbessert und die nächtlichen und morgendlichen Gelenkschmerzen und Einschränkungen werden verringert werden.

Das musst du über die Dosierung von CBD Öl wissen

Die Dosierung kann nicht genau bestimmt werden, da jeder Mensch unterschiedlich auf den Wirkstoff reagiert. Am besten fängst du an, das Mittel niedrig zu dosieren und dich langsam an der idealen Menge für deinen Körper zu nähern. Zunächst fängst du mit 0,5 mg am Tag an und steigerst dich schrittweise, bis du das gewünschte Ergebnis erzielst.

Bei der Anwendung kannst du auch überdosieren, was eventuell dazu führt, dass der Effekt des Öls verloren geht. Bei manchen Anwendern kann eine Herabsetzung der Dosierung zu einem optimalen Effekt führen, da die ideale Menge des Mittels auch niedriger sein kann, als bei anderen Anwendern.

Nimmst du CBD Öl in einem größeren Zeitraum regelmäßig ein, kann es dazu kommen, dass dein Körper eine Toleranz entwickelt. In diesem Fall solltest du einfach die Menge anpassen und etwas erhöhen, bis du wieder den Effekt erzielst, den du durch das Mittel erzielen möchtest.

Cannabidiol erfahrungen arthritis

Erfahrungen welche anderen Arthrose-Patienten mit CBD machen konnten

Andere Arthritis Patienten haben CBD Öl verwendet und haben von ihren Erfahrungen berichtet – von Schmerzlinderungen bis hin zu einer Verbesserung der Bewegungseinschränkungen.

Die Erfahrungen von denen berichtet werden reden von einer Verbesserung der Lebensqualität ohne schwerwiegende Nebenwirkungen, wie es bei anderen Medikamenten der Fall war.

Das Cannabisöl soll vielen bei einer Erkrankung von Arthritis geholfen und dafür gesorgt haben, dass die Schmerzen durch die Entzündungen weniger geworden bzw. zurückgegangen sind.

Könnte es also die Lösung für dein Problem sein?

Cannabidiol ist ein vielseitig einsetzbarer Wirkstoff, welcher bei vielen verschiedenen schweren Krankheiten helfen kann. Der Wirkstoff kann für eine Schmerzlinderung sorgen und dir ebenfalls bei deinen Bewegungseinschränkungen, die du durch die Entzündungen in deinen Gelenken hast, helfen.

Außerdem verursacht es im Gegensatz zu vielen anderen Arthritis Medikamenten so gut wie keine Nebenwirkungen. Es kann also auch dir helfen, das Ausbreiten der Entzündungen zu hemmen und sogar zu stoppen.

Top Empfehlung

15% CBD Öl

(vollspektrum)

15% CBD Öl: vollspektrum und THC-frei

Optimal geeignet für jegliche Beschwerden mit bester Verträglichkeit, dabei ergiebig sowie preisgünstig.

  • Dosis: 6 mg CBD pro Tropfen
  • Preis: 6,6 Cent pro mg
Zum Angebot
Fürs kleine Budget

10% CBD Öl

(vollspektrum)

Natucan 10% CBD Öl Test

Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Besonders gut für den Einstieg geeignet.

  • Dosis: 4 mg CBD pro Tropfen
  • Preis: 3,98 Cent pro mg
Zum Angebot

Quellen   [ + ]

1 Kommentar
  1. Manuel Löhrmann sagte:

    Gut zu wissen, dass CBD Öle gegen Arthritis wirken können. Ich hatte Marihuana Pflanzen immer negativ gesehen, aber erkenne nun den großen Nutzen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.