THCA Kristalle

THC und THCA Kristalle: Anwendung, Legalität und bisherige Erfahrungen

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

THCA Kristalle sind im deutschen Raum noch recht unbekannt. Besonders zur Legalität stehen viele Fragen im Raum, da THC ganz klar als Betäubungsmittel eingestuft ist. Doch ist dies auch bei THCA der Fall?

Und wo besteht eigentlich der Unterschied zwischen THCA und THC Kristallen?

In diesem Ratgeber erfährst du ob THCA Kristalle legal sind, wie du sie anwendest, welche Wirkung zu erwarten ist und wo du sie kaufen kannst.

THCA Kristalle

Was sind THCA Kristalle?

THCA Kristalle werden aus der Cannabis-Pflanze hergestellt und spiegeln die reinste Form von THCA wieder, ohne dabei zusätzliche Verbindungen wie anderen Cannabinoide zu enthalten. Der Gehalt liegt bei um die 99%+.

Der neutrale Geschmack, das zuckerähnliche Aussehen und seine nicht psychoaktiven Eigenschaften (solange es nicht erhitzt wird) machen es für viele medizinische Cannabiskonsumenten attraktiv.

Wo liegt der Unterschied zwischen THCA und THC Kristallen?

Vielleicht hast du schon einmal den Begriff „THC-Kristalle“ oder „THC kristallin“ gehört, aber THC, das für seine berauschende Wirkung bekannt ist, ist nicht in Kristallform erhältlich; chemisch gesehen kann THC keine kristalline Struktur halten. 

Mit anderen Worten, was oft als „THC-Kristalle“ bezeichnet wird, ist kein reines THC, sondern eher eine Form von reinem THCA. THCA kristallin wandelt sich zum Zeitpunkt des Konsums durch Decarboxylierung in aktives THC um.

THCA ist also die Vorstufe von THC und wirkt nicht psychoaktiv, solange es nicht erhitzt wird. Erhitztes THCA wird zu THC.

THCA Kristalle Anwendung

THCA Kristalle können oral eingenommen werden, indem sie entweder bei der Herstellung von Esswaren zu einem Rezept hinzugefügt oder in Öl aufgelöst werden. Für selbstgemachte Esswaren können Kristalle in Speiseöl oder Butter aufgelöst werden und als Zutat in Rezepten verwendet werden. Um ein Tinktur-ähnliches Produkt herzustellen wird i.d.R. Olivenöl oder Kokosnussöl genutzt.

Zumeist werden Cannabinoid-Kristalle – so auch THCA Kristalle – per Dab-Rig gedabbt bzw. verdampft. Ein Dab-Rig ist eine Art Wasserpfeife, das erhitztes Kristallin verdampft, um es in einzelnen, abgemessenen Dosen zu inhalieren. Dies ist wohl die effektivste Art und Weise von der Wirkung zu profitieren.

Achtung: Bei der Erhitzung wird THCA zu THC, wodurch ein typisches high hervorgerufen wird. Insofern du THCA Kristalle hast und nutzen möchtest, solltest du mit der Dosierung sehr vorsichtig umgehen.

Die Wirkung von THCA Kristallen

Leider gibt es kaum Forschung zur Wirkung von THCA Kristallen. Die potentiellen Vorteile ähneln allerdings denen von CBD. Bisherige Studien legen beispielsweise folgende Wirkungen nahe:

  • entzündungshemmend
  • neuroprotektive Eigenschaften
  • anti-emetische Eigenschaften zur Behandlung von Übelkeit und Appetitlosigkeit
  • antiproliferative Eigenschaften

Andere mögliche medizinische Anwendungsgebiete, die durch Patientenberichte unterstützt werden, sind Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe und Schmerzen.

Sind THCA Kristalle legal?

THCA Kristalle rufen keine berauschende Wirkung hervor, weshalb sich nicht auf der Liste des Betäubungsmittelgesetzes stehen. In Deutschland ist der Kauf von THCA Kristallen somit nicht als illegal eingestuft. 

THCA Kristalle sollen unserer Recherche nach beim dabben bzw. erhitzen zu THC werden. Wenn dies der Fall ist, dann kann ein Missbrauch zu Rauschzwecken nicht ausgeschlossen werden. Dieser Punkt würde THCA Kristalle illegal machen.

Letztendlich gibt es hier keine klare Regelung. Der Kauf ist somit auf eigene Gefahr. Mehr Infos findest du in unserem Ratgeber zur Legalität in deutschland.

THCA Kristalle Erfahrungen – das sagen Nutzer

Um einen bestmöglichen Einblick zur Wirkung von THCA zu bekommen, haben wir unsere diverse THCA Kristalle Erfahrungen im Netz durchgelesen und angeschaut.

Am interessantesten war dabei ein Video auf Youtube, in welchem der Nutzer THCA Kristalle gedabbt hat, um anschließend seine Erfahrung zu teilen. 

Hier wurde uns auch mitgeteilt, dass die THCA Kristalle beim dabben aufgrund der Erhitzung zu THC werden und somit berauschend wirken. Es stellt sich also ein mehr oder weniger typisches high ein, wie man es beim rauchen von Gras hat. Dies untermauert nochmals unsere Ansicht dazu, dass THCA Kristalle in deutschland nicht legal sind.

Wo kann ich THCA Kristalle kaufen?

Leider konnten wir im deutschen Raum keine Möglichkeit finden, THCA Kristalle zu kaufen. Auch im englischen Sprachraum gibt es nur wenige Anbieter.

Insofern sich dies ändern sollte, werden wir hier die unserer Meinung nach sichersten und hochwertigsten Hersteller zum Kauf von THCA Kristallen auflisten. Als Alternative würden wir die CBD Kristalle empfehlen.

Wie werden THCA Kristalle hergestellt?

Um THCA Kristalle herzustellen, beginnt man mit einem Cannabisextrakt. Dieser Extrakt wird mit Essigsäure und Hexan kombiniert, welche als Lösungsmittel dienen und die Pflanzenbestandteile, wie Terpene, Lipide, Fette und andere Cannabinoide, auflösen. Somit werden also die unerwünschten Verbindungen von dem THCA getrennt.

Als nächstes kommen Maschinen zum Einsatz, wie z.B. ein Drehkessel oder ein Reaktionsgefäß. Unter Verwendung von Druck, Bewegung und Hitze wird das Lösungsmittel verdampft. Nach diesem Prozess bleibt Δ9-Tetrahydrocannabinolsäure zurück.

Die eben erwähnte Lösung enthält allerdings noch einige Verbindungen, welche nicht erwünscht sind. Diese werden durch einen Prozess namens Chromatographie entfernt. Während der Chromatographie werden weitere Chemikalien zu der Mischung hinzugefügt, um alle unerwünschten Verbindungen zu entfernen. Anschließend wird die Lösung erneut durch den Dreh- oder Reaktionsbehälter gegeben, um das THCA von den unerwünschten Lösungsmitteln und Verbindungen zu trennen.

Zu diesem Zeitpunkt haben sich die THCA-Moleküle chemisch aneinander gebunden und bilden eine kristalline Struktur.

Fazit

THCA Kristalle wirken wie THC zwar nicht berauschend, können allerdings zu einem solchen Zweck missbraucht werden. Legal sind sie unserer Meinung nach somit nicht, auch wenn es scheinbar kein Gesetz gibt, welches dieses ausdrücklich darlegt.

Wir raten somit vom Konsum ab und verweisen auf legale Alternativen wie CBD Kristalle.

Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.