cbd öl entgiftung

Kann CBD-Öl bei einer Entgiftung unterstützend wirken?

Von Cornelius De Luca | Aktualisiert:

Überall um uns herum sind wir von Giftstoffen umgeben. Sie befinden in der Luft, in Lebensmitteln (Pestizide!) und in Schönheitsprodukten, die wir täglich verwenden. Ob Du darüber nachdenkst oder nicht, Du sammelst jeden Tag Giftstoffe. Und das ist OK – solange Du Deinem Körper das gibst, was er braucht, um diese Giftstoffe sicher loszuwerden.

In diesem Artikel möchten wir klären, ob CBD bei einer Entgiftung förderlich sein kann. Wir befassen uns zunächst damit was eine Entgiftung ist, wie CBD diesen Prozess eventuell unterstützen kann und wie du das Öl am besten einnimmst.

Was bedeutet Entgiftung?

Entgiftung beschreibt den Prozess deines Körpers, wenn dieser die Giftstoffe, die sich in deinem Kreislauf befinden wieder loswird. Normalerweise macht Dein Körper dies bereits automatisch, wenn Du jedoch zu vielen Giftstoffen ausgesetzt bist, kann Dein Körper mit der Beseitigung nicht mithalten.

Wo kommen die Toxine her?

  • Pestizide in Lebensmitteln
  • Luftverschmutzung in der Luft
  • Zigaretten rauchen
  • Sonnenlicht
  • Verarbeitete Lebensmittel
  • Kosmetikprodukte
  • Koffein
  • Alkohol
  • Emotionales Trauma

Wie kann CBD Dir bei der Entgiftung helfen?

In einer Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass CBD eine entscheidende Rolle bei der Regulation unseres Körpers und unseres Gewichts spielt: Es wurde festgestellt, dass es die Anzahl und Aktivität der Mitochondrien erhöht, was die Fähigkeit des Körpers zur Kalorienverbrennung erhöht. So ist CBD dafür verantwortlich:

  • Fettverbrennung zu induzieren
  • Die Expression eines Proteins bei der Bildung von Fettzellen zu verhindern
  • Stimuliert Gene und Proteine, die den Abbau und die Oxidation von Fett verbessern

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass CBD eine starke heilende Wirkung auf zahlreiche Organe und Systeme in Deinem Körper hat. Unter anderem hilft es bei:

  • Umkehrschäden durch Toxine
  • Unterstützt Vitamine dabei, dorthin zu gelangen, wo sie gebraucht werden
  • Stellt die Darmgesundheit wieder her
  • Schützt von vornherein vor der Gefahr von Schäden
  • Verbesserung der Leberfunktion
  • Verbesserung der Nierenfunktion
  • Verbesserung der GI-Traktfunktion
  • Reduziert Symptome von Schmerzen, Angstzuständen, Reizdarm, Schlaflosigkeit
  • Schützt Dein neurologisches System
  • Verbessert Dein Immunsystem
  • Kontrolliert die Freisetzung von Cortisol in den Nebennieren

Es wirkt sogar auf zellulärer Ebene, schützt Mitochondrien im Zellkern Deiner Zellen, beseitigt oxidativen Stress und vieles mehr.

CBD-Öl zerstört Giftstoffe

Während einige Entgiftungen, wie z.B. Diäten, Deinem Körper eine Pause von übermäßigen Giftstoffen geben und ihn sich wieder erholen lassen, kann CBD tatsächlich helfen, die Giftstoffe zu zerstören. Studien haben gezeigt, dass CBD ein starkes Antioxidans ist, so dass Wissenschaftler glauben, dass es bei oxidativen neurologischen Störungen helfen kann.

CBD hilft auch, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Durch die Erhöhung eines Endocannabinoids namens 2-AG ist CBD in der Lage, den CB2-Cannabinoid-Rezeptor indirekt zu stimulieren, um Deine Immunfunktionen zu erhöhen. Diese Stimulation Deines Cannabinoid-Rezeptors hat in Studien gezeigt, dass die Produktion von Angriffszellen reduziert wird, während sich Dein Körper dennoch heilen kann.

hilft cbd bei der entgiftung des körpers

Wie kannst Du mit Hilfe von CBD entgiften?

Wenn Du noch Neuling auf dem Gebiet von CBD bist und vorher, während oder nach einer Entgiftung noch nie mit Nahrungsergänzungsmitteln zu tun hattest, ist es ratsam, Dich von Deinem Arzt beraten zu lassen. Vor allem was die Dosierung des Öls angeht, welches Du zu Deiner Ernährung hinzufügen solltest.

Noch gibt keine Standards, wie viel CBD vorzugsweise individuell am Tag hinzugefügt werden sollte.

Wenn Du bereits Erfahrungen mit CBD-Öl als Teil Deines Gesundheits- und Wellness-Lebensstils gemacht hat, dann solltest du bereits Deinen entsprechenden täglichen Bedarf kennen. Nichtsdestotrotz ist die Rücksprache mit einem Arzt immer ratsam.

Im Allgemeinen wird empfohlen mit einer geringen Dosis zu beginnen und sich dann langsam an eine höhere und optimale Dosis heranzuarbeiten.

Wie nimmst DU CBD am besten zur Entgiftung ein?

Wenn Du Dich dazu entscheiden solltest CBD zur Entgiftung zu verwenden, kann im Prinzip jede Methode der Einnahme funktionieren. Topika können bei Giftstoffen in der Haut helfen und den vorzeitigen Alterungsprozess verlangsamen. Vaping und Tinkturen können helfen, CBD in den ganzen Körper zu bringen. Es hängt wirklich davon ab, womit Du Dich am wohlsten fühlst. Am Sinnvollsten für eine langanhaltende Wirkung ist die Einnahme mit anderen Lebensmitteln.

Hormonelle Reinigung und Entgiftung mit CBD

Hormone geraten manchmal außer Kontrolle. Wenn Du schon einmal mit hormonellen Veränderungen zu tun hattest haben, dann solltest Du mit diesen Symptomen bereits vertraut sein:

Diese Symptome sind nicht unbedingt darauf zurückzuführen, dass Deine Hormone nicht richtig funktionieren, sondern dass Dein Körper Schwierigkeiten haben könnte, diese Hormone zu entgiften.

Weil CBD hilfreich bei der Beschleunigung der Leber und der Entgiftung des Körpers ist, kannst Du, durch das Hinzufügen von CBD die schädlichen Symptome des hormonellen Ungleichgewichts beseitigen.

CBD kann sogar helfen, sich von Abhängigkeiten und Alkohol zu entledigen.

Eine Studie teilte eine Gruppe von Menschen, die versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, in zwei Gruppen auf: CBD und Placebo. Das erstaunliche Ergebnis der Studie war, dass die CBD-Gruppe 40% erfolgreicher war als die Placebogruppe, was darauf hindeutet, dass CBD einen signifikanten Nutzen in Bezug auf Suchtverhalten hat.

Dies könnte daran liegen, dass CBD Stress und Angst reduziert, häufige Auslöser für Suchtverhalten, sowie bei der Entgiftung des Körpers von Suchtmitteln schneller hilft und gleichzeitig das körperliche Verlangen reduziert.

Es hat sich auch gezeigt, dass CBD die Leber schützt und als Neuroprotektor für das Gehirn dient, um Schäden im Gehirn durch Drogen, Alkohol und andere Suchtverhalten zu verhindern.

Fazit

Egal ob Du versuchst, mit dem Rauchen aufzuhören, verarbeitete Lebensmittel zu entgiften oder Hormone zu kontrollieren, CBD hat sich sowohl durch wissenschaftliche Experimente als auch durch Anwenderberichte als hilfreich erwiesen, um den Entgiftungsprozess zu unterstützen.

Konsultiere vor der Einnahme von CBD immer einen Arzt, da die individuellen Bedürfnisse von Mensch zu Mensch variieren. Falls Du Schwanger sein solltest, ist die Einnahme von CBD nicht ratsam. Zudem treten in Einzelfällen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten wie zum Beispiel Antidepressiva auf.

Welches CBD Öl soll ich kaufen?
Wir haben 217 CBD Öle verglichen und getestet. Die besten Produkte und Angebote findest Du in unserer Kaufberatung:
Empfehlungen zeigen

Quellen:

  • https://www.naturalmedicinejournal.com/journal/2018-01/dr-christopher-shade-discusses-therapeutic-applications-cbd-oil-clinical-practice
  • http://prohealthadvisor.com/cbd/turbocharge-your-detox-with-cbd/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23685330
  • https://carrotsncake.com/hemp-cbd-oil-ultimate-detox-system-anxiety-acne-hormonal-issues/
  • https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0891584913015670
  • https://theheartysoul.com/this-simple-detox-is-the-secret-to-reducing-your-unhealthy-cravings/
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.