CBD gegen Rückenschmerzen

CBD gegen Rückenschmerzen: Erfahrungsberichte, Dosierung & Kaufberatung

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

CBD ist ein natürlicher Wirkstoff aus der Cannabis Pflanze und soll bei vielen Problemen Linderung verschaffen. Doch können die Tropfen, Cremes oder auch das Rauchen von CBD gegen Rückenschmerzen helfen?

In diesem Ratgeber erfährst du mehr zur Wirkung, Studien, Dosierung sowie Erfahrungen bei der Anwendung von CBD Öl gegen Rückenschmerzen. Alternative Einnahmemethoden wie Cremes oder CBD Liquids haben letztendlich eine ähnliche Wirkung.

Kann CBD bei Rückenschmerzen eine alternative Behandlungsmöglichkeit sein? Erfahre es jetzt!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Schmerzen sind einer der häufigsten Gründe für die CBD Einnahme
  • Studien belegen einen positiven Nutzen von CBD bei Rückenschmerzen
  • zahlreiche positive unabhängige Erfahrungsberichte von Nutzern zu diesem Thema
  • CBD ist besonders für seine schmerzlindernde sowie entzündungshemmende Wirkung bekannt

Fazit: CBD kann und hat vielen Personen bei Rückenschmerzen Linderung verschaffen können. Die meisten Nutzer tendieren zum CBD Öl. Anfängern raten wir bei leichten Rückenschmerzen zum 5% Öl. Bei starken Schmerzen zum 10% Öl.

Welches Öl bei Rückenschmerzen?
Fange mit 2 Tropfen pro Tag an und erhöhe bei Bedarf die Dosis langsam (mehr Infos im Dosierungspart)
zur Kaufberatung

Wie definiert die Wissenschaft CBD?

CBD steht abgekürzt für Cannabidiol. Der Wirkstoff ist einer von über 100 chemischen Verbindungen, die in der Hanfpflanze zu finden sind. Dabei hat er im Vergleich zu THC keine bewusstseinsverändernde Wirkung und kann legal und rezeptfrei sowohl in Deutschland und Österreich als auch der Schweiz erworben werden.

Die Wirkung von CBD Öl bei Rückenschmerzen

Der Wirkstoff hat mittlerweile eine Vielzahl von Anwendungsgebieten. CBD werden außerdem viele positive Eigenschaften zugesprochen. Unter anderem ist CBD für seine schmerzlindernde Wirkung bekannt. Aktuelle Studienergebnisse legen die Vermutung nahe, dass dies auch wissenschaftlich belegt werden kann.(1)

Jeder Mensch besitzt ein Endocannabinoidsystem (ECS), an welchem CBD andocken kann. Cannabinoide sind dem Körper also nicht fremd. Das ECS hat seine „Fühler“ bzw. Rezeptoren im ganzen Körper. Cannabidiol arbeitet hauptsächlich mit den CB1 sowie CB2 Rezeptoren zusammen, wodurch gezielt Probleme wie chronische Schmerzen, Entzündungen, aber auch Unruhe gelindert werden können.

Genau dies ist der Grund dafür, dass CBD durchaus bei „normalen“ sowie chronischen Rückenschmerzen Linderung verschaffen könnte. Mehr Einzelheiten findest du in unserem Ratgeber zur CBD Wirkung.

CBD-Öl bei Entzündungen

Besonders bei der Behandlung von Entzündungen wird CBD gerne verschrieben, weshalb es auch bei Krankheiten wie Multiple Sklerose zum Einsatz kommt. Dies ist vor allem auf folgende Effekte zurückzuführen:

  • CBD hat gemäß Studienergebnissen eine entzündungshemmende Wirkung (2)
  • CBD hat eine beruhigende Wirkung (3)
    und kann so indirekt bei der Entspannung der Rücken und Nackenmuskulatur helfen.
  • Mit einem besseren Schlaf durch CBD wird der gesamte gesundheitliche Zustand verbessert und körpereigene Regenerationseffekte aktiviert.
  • CBD wirkt zudem angstlindernd (4)
    und kann so ebenfalls indirekt zur Linderung von Rückenschmerzen beitragen. Besonders bei chronischen Schmerzen kann dies einen wirkungsvollen Effekt haben.

Aktuelle Studienlage zu CBD gegen Rückenschmerzen

Derzeit laufen eine Reihe von Studien zur Erforschung der Effekte von CBD auf den menschlichen Organismus. Leider steht die Forschung immer noch am Anfang und muss intensiviert werden.

Interessant ist eine Forschungsarbeit aus dem Jahr 2018 in der die Wirkung von CBD und THC auf Menschen mit chronischen Schmerzen. Die Wissenschaftler fanden dabei heraus, dass sowohl THC als auch CBD zu einer Schmerzlinderung beitrugen. (5)

Noch ein Mal zur Erinnerung: Während THC eine psychoaktive Wirkung hervorruft und in vielen Ländern verboten ist, weist CBD keine halluzinogenen Wirkungen auf und kann rezeptfrei erworben werden.

Eine bereits erwähnte Studie(6) die sich nur auf die Wirkung von CBD fokussierte, ergab, dass der Wirkstoff erfolgreich chronische Schmerzen lindert. Der Mechanismus funktioniert dabei so, dass CBD an Rezeptoren andockt, die für die Schmerzempfindung zuständig sind.

Ein weiteres Ergebnis in Tierversuchen zeigte, dass Cannabidiol die Schmerzen bei einer Bandscheibenregeneration erfolgreich reduzieren konnte.(7)

Eine Metastudie, welche in der amerikanischen Zeitschrift Therapeutics and Clinical Risk Management veröffentlicht wurde ergab, dass CBD in vielen Studien eine schmerzlindernde Wirkung aufwies.

Die zahlreichen Forschungsergebnisse lassen die Vermutung zu, dass CBD tatsächlich auch bei Rückenschmerzen eine gute Möglichkeit ist Leiden zu mindern.

helfen cannabinoide bei rückenschmerzen

CBD Öl gegen Rückenschmerzen Erfahrungsberichte

Der aktuelle Wissensstand und Studien zeigen also, dass CBD durchaus bei Rückschmerzen helfen kann. Teilnehmern einer Online-Umfrage ist es gelungen, die Einnahme von Opioiden und anderen Schmerzmitteln zu reduzieren. Insgesamt 63,83% der Anwender konnten ihre Rückenschmerzen mit CBD lindern.

Wir haben Foren, Facebook Gruppe, Kommentare aus unserer Community sowie unabhängige Bewertungsportale nach Erfahrungsberichten zum Thema „CBD Öl gegen Rückenschmerzen“ durchforstet.

Ein paar der Erfahrungen möchten wir hier aufzeigen:

„Ich nehme seit zwei Wochen das 5% CBD Öl. Ich habe seit 30 Jahren Migräne, doppelten Bandscheibenvorfall in der LWS und Schlafstörungen. Seit Tag 7 sind meine Rückenschmerzen weg. Absolut empfehlenswert.“

„Habe bisher nur 2-3 Wochen Erfahrung, aber bin bislang begeistert vom CBD Öl. Sowohl meine Rückenschmerzen, als auch meine Übelkeit haben sich gebessert mit den Tropfen.“

„Ich nehme seit einiger Zeit 3 x 2 Tropfen CBD Öl 5 % täglich und meine Rückenschmerzen sind um ca. 50% weniger geworden. Eine super Erfahrung. Bin zufrieden.“

Die genannten CBD Öl gegen Rückenschmerzen Erfahrungsberichte stammen teils von Trustpilot – einer unabhängigen Bewertungsplattform, sowie aus unserer Community. Natürlich kannst du auch CBD Cremes oder Liquids zum rauchen nutzen, um gegen deine Rückenschmerzen vorzugehen, insofern dir dies lieber ist. Die meisten präferieren jedoch CBD Öl.

Welches CBD Öl gegen Rückenschmerzen?
Wir raten mit einem 10% CBD Öl anzufangen. Starte mit 2 Tropfen täglich und arbeite dich bei Bedarf langsam hoch.
zur Kaufberatung

CBD Öl Rückenschmerzen Dosierung – so geht’s!

Da es sich bei CBD um einen natürlichen Wirkstoff handelt, variiert die richtige Dosierung von Person zu Person. Letztendlich musst du die für dich perfekte Dosierung also selbst herausfinden. Doch wie fange ich am besten an? Je nach Stärke der Rückenschmerzen würden wir entweder zu einem 5% oder 10% CBD Öl raten.

Hast du leichte Rückenschmerzen, starte mit einem 5% CBD Öl. Hast du stärkere Schmerzen oder gar chronische Rückenschmerzen, starte mit einem 10% CBD Öl.

Wenn es um die genaue Dosierung des CBD Öls bei Rückenschmerzen geht, hat sich der Start mit 2 Tropfen beim 5% Öl und 3 Tropfen beim 10% Öl bewährt. Behalte die Dosierung für 3 Tage bei und beobachte deinen Körper dabei genau.

Hast du nach den 3 Tagen keinen Veränderung wahrgenommen, dann erhöhe um 1 Tropfen pro Tag. Nach 3 Tagen wiederholt sich der Vorgang. Keine Veränderung? Erhöhe wieder um 1 Tropfen auf nun insgesamt 5 pro Tag.

Auf diese Art und Weise gilt es langsam und sicher die für dich perfekte Dosierung gegen Rückenschmerzen zu finden.

Bei CBD funktioniert das Motto „viel hilft viel“ nicht. 5 Tropfen könnten genau richtig für dich sein. Nimmst du allerdings 10 ein, verschwendest du entweder sinnlos Geld, oder aber es kommt sogar zu Nebenwirkungen. Mehr Informationen findest du in unserem Ratgeber zum Thema CBD Dosierung.

Welches CBD Öl bei Rückenschmerzen? Unsere Kaufberatung

Welches CBD Öl bei Rückenschmerzen das für dich beste ist, können wir nicht sagen. Große Qualitätsunterschiede gibt es bei den Top-Herstellern letztendlich nicht. Wozu wir dir aber raten können, ist ein Vollspektrum CBD Öl zu nutzen. In diesem sind neben CBD noch viele weitere wichtige Cannabinoide sowie THC enthalten – wenn auch alle zu einem recht geringen Anteil. Der THC Gehalt darf dabei nie über 0,2% liegen. Ansonsten fällt das Produkt unter das BtmG (Betäubungsmittelgesetz).

Jeder seriöse Hersteller in Deutschland hält dieses Wert ein. Der Vorteil bei einem Vollspektrum CBD Öl ist, dass die enthaltenen Cannabinoide wunderbar miteinander harmonieren und es zu dem sogenannten „Entourage-Effekt“ kommt. Dieser soll für eine noch intensivere und bessere Wirkung sorgen.

Welches CBD Öl sollte du also bei Rückenschmerzen kaufen? Je nach Intensität der Schmerzen (siehe Dosierungspart) ein 5% oder 10% Vollspektrum CBD Öl. Wir haben bereits über 200 Öle miteinander vergleichen und etliche genauestens getestet.

Welche empfehlenswert sind, erfährst du in unserer CBD Öl Kaufberatung.

Rückenschmerzen – was sind die Ursachen und warum treten sie auf?

Jeder kennt dieses unangenehme Gefühl: Man wacht in der Früh auf und ein stechender Schmerz plagt knapp oberhalb des Gesäßmuskels. Doch was sind die Ursachen?

Chronsiche sowie „reguläre“ Rückenschmerzen sind unter anderem auf

  • Krankheiten
  • Verletzungen
  • Alter oder
  • schlechte Körperhaltung

zurückzuführen.

Gemäß Nutzererfahrungen können sich Ärzte immer öfter nur wenig Zeit für ihre Patienten nehmen. Daher haben Menschen häufig das Gefühl, dass sie lediglich Schmerzmittel verschrieben bekommen. Eine echte langfristige Lösung wird nicht geboten.

Viele begeben sich daher auf die Suche nach Alternativen zur gängigen Schulmedizin.

Wie die gängige Medizin Rückenschmerzen behandelt

Neben der Verschreibung von Schmerzmitteln werden insbesondere folgende Therapien angeboten:

  • Physiotherapie
  • gezieltes Wirbelsäulentraining
  • Therapeutische Massagen
  • Yoga, Tai Chi und andere Kraft-/Flexibilitätsübungen

Auch wenn gängige Methoden nicht immer eine unmittelbare Lösung darstellen, so ist es trotzdem keine gute Idee sich nicht mit dem Hausarzt über eine alternative Behandlungsmöglichkeit abzustimmen.

So kann es vorkommen, dass man einen Experten suchen muss, der auch für alternative Behandlungen offen ist. Ist der richtige Mediziner gefunden, kann dieser auch zielorientiert verschiedene Optionen mit klassischen Behandlungsmöglichkeiten kombinieren und so bessere Ergebnisse erzielen.

Ein natürliches Hilfsmittel, das derzeit oft verschrieben wird, ist CBD.

behandlungsmethoden bei rückenschmerzen

Gibt es Nebenwirkungen? Wenn ja, wie zeigen sich die Symptome?

Es scheint so, als ob CBD gegen Schmerzen eine wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeit ist. Birgt der Wirkstoff jedoch auch Risiken? Welche Nebenwirkungen sind außerdem mit der Einnahme verbunden?

Cannabidiol ist gemäß zahlreichen Nutzerberichten sicher und weist in seltenen Fällen unerwünschte Wirkungen auf. Dennoch können Nebenwirkungen auftreten. Unsere Recherchen haben dabei folgende Symptome ergeben:

Selten vorkommende Wirkungen:

  • Schläfrigkeit
  • Schwindel
  • Trockener Mund
  • Niedriger Blutdruck

Sehr selten vorkommende Wirkungen:

  • Übelkeit
  • Magenbeschwerden

CBD Öl als natürliche Hilfe bei Rückenschmerzen

CBD (Cannabidiol) wirkt auf völlig natürliche Weise auf das körpereigene Endocannabinoide System. Hier werden Cannabinoide produziert und Botenstoffe versendet. CBD kann Schmerzen, sowie das Schmerzempfinden und die Entzündungshemmung beeinflussen. Dies kann sich positiv bei Rückenschmerzen oder auch chronischen Rückenschmerzen auswirken. CBD besitzt kaum Nebenwirkungen und keine psychoaktiven Eigenschaften.

Fazit

Aktuelle Studienergebnisse und Nutzererfahrungen legen nahe, dass CBD bei Schmerzen helfen kann. Besonders bei Rückenschmerzen kann der Wirkstoff vor allem aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung eine erfolgreiche Alternative oder eine Ergänzung zu konventionellen Behandlungsmöglichkeiten sein.

Schreib uns, wenn du Erfahrungen mit CBD gemacht hast. Diese sind für unsere Community von großem Wert. Werde ein Teil der Gemeinschaft und hinterlasse eine Nachricht. Bei Fragen stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung.

Welches CBD Öl ist das richtige für mich?
Wir haben über 200 Hersteller verglichen!
Beim Kauf von CBD ist auf einiges Acht zu geben. Inhaltsstoffe, Herkunftsland, THC-Anteil, Extraktionsverfahren, Preis und viele weitere Dinge.
zum Kaufratgeber

Cornelius De Luca Profilbild
Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.

    Quellen[+]