CBD Liquid Ratgeber

Ultimativer CBD Liquid Ratgeber – Das musst du über Wirkung, Erfahrungen & Dosierung wissen!

Von Cornelius De Luca |
Aktualisiert:

Du möchtest wissen ob sich CBD Liquids für dich eignen? Welche Produkte Du kaufen solltest? Wie Du richtig dosierst und welche Wirkung oder Nebenwirkungen es gibt?

In diesem Artikel werden all Deine Fragen zu CBD E-Liquids beantwortet. Anhand von Studien, Erfahrungen und Experten-Tests, informieren wir Dich über die richtige Einnahme und stellen die besten Produkte vor. 

Wir präsentieren Dir die Top 3 CBD-Liquids in der Kaufberatung und eine Übersicht mit allen getesteten Produkte.

CBD Liquid Ratgeber
Auf der Suche nach den besten CBD Liquids?
Wir haben zahlreiche CBD Liquids ausführlich auf Qualität, Geschmack, Preis und Co. getestet.
zu den Testsiegern

Was genau ist CBD Liquid?

CBD-Liquid ist ein klassisches E-Liquid, dem der Wirkstoff CBD beigefügt wurde. Dies verleiht dem Vape-Genuss einen therapeutischen Nutzen. Das flüssige Liquid besteht aus Pflanzlichem Glycerin (VG E422) und Propylenglycol (PG E1520). 

Für die Verwendung brauchst Du einen Vaporizer (Verdampfer) oder eine E-Zigarette. Die CBD Liquids findest Du in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen

CBD Liquid hat eine rasche, akute Wirkung. Erfahrungsberichte sprechen von schmerzlindernden, entzündungshemmenden und entspannenden Effekten. Nach Wunsch kannst Du auch CBD E-Liquid mit Nikotin kaufen, was wir jedoch nicht befürworten. Außerdem kannst Du CBD Liquid mittels Kristallen ganz einfach selber herstellen.

CBD Liquid Inhaltsstoffe – was ist drinne?

Inhaltsstoffe von CBD Liquids sind Propylenglycol, Glycerin und CBD. Den Geschmack bringen Terpene oder Aromastoffe. Nikotin ist in den Liquids nur selten enthalten.

Kann man von CBD Liquid high werden?

Nein, von CBD Liquid kann man nicht high werden. Für eine psychoaktive Wirkung ist ein hoher THC Anteil nötig. Im CBD Liquid beträgt der Anteil nur bis zu 0,2%, was nicht ausreicht um high zu werden. Das CBD im Liquid kann Dir sogar dabei helfen das High-Gefühl zu verringern und Paranoia zu reduzieren. 

Nordic Oil CBD Liquid Erfahrungen & Test
Nordic Oil CBD Liquid
AlterLife CBD Liquid 5%
Alterlife CBD Liquid

Welche Wirkung haben CBD Liquids?

Die Wirkung von CBD Liquid umfasst Angstlinderung, Schmerzlinderung, Stimmungsverbesserung und Entspannung. Überdosierungen von CBD können Benommenheit oder Schläfrigkeit hervorrufen.

CBD an sich kann unteranderem antidepressiv, beruhigend, entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken. Studien zeigen, dass CBD auch bei der Bekämpfung von Angstzuständen hilfreich sein kann. (1)

Dabei fällt die Wirkung von CBD (auch speziell die Wirkung von CBD Liquids) bei jedem Menschen unterschiedlich aus. Denn individuelle Faktoren wie Gewicht, Genetik, Stoffwechsel, Gesundheitszustand des Anwenders und dessen Lebenssituation spielen eine entscheidende Rolle.

Für mehr Informationen zur allgemeinen Wirkung von CBD schau am besten in unseren Ratgeber zur Wirkung von CBD vorbei oder in unsere Übersicht der Anwendungsgebiete von CBD.

Wie schnell wirkt CBD-Liquid?

Beim Verdampfen tritt die Wirkung von CBD in 2-5 Minuten sehr schnell ein und kann bis zu 3 Stunden anhalten. Denn beim Vapen gelangt CBD über die Lunge sehr schnell und effektiv in den Blutkreislauf und ein Entspannungsgefühl tritt ein. Dadurch steht es dem Körper innerhalb weniger Minuten zur Verfügung. Je nach Zuglänge und CBD Gehalt kann die Wirkungsdauer variieren.

Besonders im Vergleich zu anderen CBD Produkten wie CBD Öl, CBD Kapseln zeichnen sich die E-Liquids vor allem durch den schnellen Wirkungseintritt aus. Dadurch sind sie optimal geeignet zur Behandlung akuter Symptome (wie z.B. Migräne, Panikattacken oder Stress).

Erfahrungen mit CBD Liquid von Dampfern

Neben Studien belegen insbesondere zahlreiche positive Erfahrungsberichte von Anwendern den gesundheitlichen nutzen von CBD Liquids. Die meisten Nutzer berichten von einer entspannenden sowie schmerzlindernden Wirkung. Man fühle sich relaxed und Gedankengänge wären teils klarer.

Neben den Schmerztabletten habe ich auch noch eine halbe Schlaftablette genommen, damit ich irgendwie funktionierte. Ohne dem hätte ich nicht schlafen können. Ohne Schlaf und dann noch mit Schmerzen…so kann man nicht arbeiten. Beides habe ich auf ein Minimum reduzieren können. Mit dem CBD dampfen habe ich übrigens auch das rauchen aufhören können.

Cannabook

Ich bin begeistert von der Wirkung des CBD Liquids. Hatte vorher das Nasenspray benutzt und nun versuchsweise mal das Liquid bestellt. Die Wirkung setzte sofort ein und steigerte sich bis zur vollkommenen Schmerzfreiheit. Entspannung und Müdigkeit setzte ebenfalls sofort ein.

CBD360 Community

Schau am besten in unserer vorbei. Hier findest du viele Erfahrungen zu CBD Liquid und wir können dir mit Rat und Tat bei deinen Fragen zur Seite stehen. Wir freuen uns auf dich! Außerdem haben wir viele CBD Öl, Liquid & Co. Erfahrungsberichte in unserem Artikel „CBD Erfahrungen“ für dich zusammengetragen. 

Was ist die richtige Dosierung von CBD Liquid?

Wieviel CBD du einnimmst, hat einen großen Einfluss auf die Art und Intensität der Wirkung. Um eine optimale Wirkung zu erzeugen, ist also die korrekte CBD Liquid Dosierung unabdinglich.

Deine perfekte Dosierung ist individuell und es gibt keine Pauschalempfehlung.

Aus der korrekten Dosierung von CBD kann man eine eigene Wissenschaft machen. Unterm Strich ist die optimale Dosierung aber bei jedem Menschen unterschiedlich und die eigenen Erfahrungswerte sind deutlich wichtiger als irgendwelche hochkomplexen mathematischen Formeln und Rechnung.

Wichtig ist einfach, dass du mit einer niedrigen CBD Liquid Dosierung startest und dich langsam steigerst. Du kannst übrigens auch andere CBD Produkte wie CBD Öl problemlos zusätzlich zum CBD Liquid einnehmen. Das Öl beispielsweise regelmäßig und das CBD Liquid bei akuten Problemen.

CBD Liquid – wie oft ziehen?

Für einen unkomplizierten Einstieg, empfehlen wir dir mit einem niedrig konzentrierten CBD Liquid (z.B. 3 oder 5%) zu starten. Nimm pro Vaping Session 4 bis 5 Zügen und behalte dem Dampf für ca. 3 Sekunden in der Lunge. Beobachte die nächsten 10 bis 20 Minuten ob du eine Wirkung spürst, bevor du weitere Züge nimmst.

Wie oft du am CBD Liquid ziehen solltest, hängt also von der enthaltenen CBD-Konzentration und deinen individuellen Bedürfnissen ab.

Wie viel CBD wird bei einem Zug eingenommen?

In der Regel wird bei einem Atemzug für drei Sekunden eingeatmet. Das entspricht bei einem Liquid mit 5% CBD, ungefähr 1 mg Cannabidiol pro Atemzug. Bei 3% ergibt dies 0,6 mg und bei 1% sind es 0,2 mg CBD.

Wie viel mg CBD Liquid?

Bei leichten Kopfschmerzen, Schlafproblemen, Stress oder Angstzuständen kann eine Dosis von 5 bis 15 mg eines CBD Liquids pro Tag Besserung verschaffen.

Zur Orientierung: 1 Tropfen eines 5% CBD Öls hat 2mg CBD. 1 Tropfen eines 10% Öls 4mg. Anfänger starten zumeist mit ca. 4 – 6 mg CBD pro Tag.

Wenn du noch Fragen zur Dosierung hast, schau gerne in unserer vorbei. Dort stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wie sollte ich CBD Liquid dampfen?

Um CBD Liquid richtig zu dampfen gibt es ein paar Einstellung, die du mit deinem Vaporizer beachten solltest.

Mit der richtigen Einstellung wird das CBD Liquid aus der Flasche in den Tank eines Verdampfers gefüllt oder auf die Watte einer E-Zigarette getröpfelt. Dann geht der Spaß schon los!

Bei wie viel Watt CBD Liquid dampfen?

Es gibt keine einheitliche Regel für die optimale Wattzahl. Dennoch gibt es Erfahrungswerte, die Dir zum Start eine Hilfe sein können: 

Der empfohlene Maximalwert liegt bei 40 bis 90 Watt. Beginnen solltest Du mit 7 bis 40 Watt.

Der Widerstand beim Dampfen von Liquid ist ebenfalls sehr wichtig. Erfahrungsgemäß sollte der Wert 1 bis 2 Ohm betragen und minimal 0,2 bis 0,5 Ohm. Durch den geringen Widerstand kann die Verdampfungstemperatur verringert werden. 

Was ist die richtige Temperatur zum verdampfen von CBD Liquid?

Ein guter Richtwert für die Start-Temperatur liegt zwischen 160°C und 170°C. Bei 240°C liegt der kritische Temperaturwert. Den solltest Du nicht überschreiten, denn ab diesem Wert beginnen die Inhaltsstoffe des CBD zu verbrennen. Das führt zu einem schlechten Geschmack und kann gesundheitsschädlich sein. 

Wir empfehlen Dir, Dich langsam an die optimale Temperatur und Wattzahl heranzutasten. So findest Du einen optimalen und angenehmen Dampf.

„Dry Hit“ und verbrannten Geschmack mit CBD Liquids vermeiden

Beim Verdampfen solltest Du versuchen einen „Dry Hit“ zu vermeiden. Das bedeutet, dass die Watte im Verdampferkopf zu heiß wird und anfängt zu verbrennen. Dadurch entsteht ein unangenehm verbrannter Geschmack und es wird kein Liquid mehr verdampft. 

Das kannst Du vermeiden indem Du darauf achtest, dass sich immer genug Liquid im Tank befindet. Außerdem solltest Du die Watte 5 Minuten lang einweichen lassen und einige Tropfen auf die Öffnung des Dampfkopfes geben. Weiterhin hilft es kurz in den Dampfer hineinblasen.

Was ist die beste E-Zigarette oder Vaporizer für CBD Liquid?

Es gibt viele Vaporizer und E-Zigaretten die sich gut zum Verdampfen für CBD Liquid eignen. Wir haben dir in unserem separaten Ratgeber absolut hochwertige, bedienungsfreundliche sowie preisgünstige Vape Pens für Einsteiger herausgesucht.

Welchen Vaporizer für CBD Liquids, Blüten & Co.?
Wir haben den Test gemacht!
Vaporizer anzeigen
CBD Liquid Einnahme

Ist CBD Liquid eine gefährliche Droge?

Nein, CBD Liquid ist keine gefährliche Droge. Ganz im Gegenteil, CBD kann einen großen medizinischen Nutzen haben. Das Gerücht, CBD Liquid sei eine gefährliche Droge, rührt daher, dass vor kurzem ein CBD Liquid ans Tageslicht kam, welches mit synthetischen Cannabinoiden angereichert wurde. Aufgrund dieser Zusammenmischung haben Konsumenten mit teils schweren Nebenwirkungen zu kämpfen gehabt.

Übrigens: Wir einen separaten Artikel verfasst, welcher über das fake CBD Liquid aufklärt.

Mit echtem CBD hatte dieses Liquid allerdings nichts zu tun. Dies zeigt noch einmal mehr, wie wichtig es ist, auf qualitativ hochwertige Produkte zu setzen. Schau in unserem CBD Liquid Test vorbei, um auf Nummer sicher zu gehen.

Kann man CBD Öl dampfen?

CBD Öl darfst du auf keinen Fall dampfen (weder rauchen noch dampfen). Beim Erhitzen bzw. Verbrennen des CBD Öls bilden sich durch die beigefügten Trägeröle gesundheitsschädliche Stoffe. Wenn du CBD dampfen möchtest, solltest du auf CBD Liquids, Blüten oder Hash zurückgreifen.

CBD Öl ist lediglich für die orale Einnahme bestimmt, oder aber zum Auftragen auf die Haut. Wobei für zweiteres Cremes sinnvoller sind.

Was sind die Nebenwirkungen von CBD Liquid?

Auch wenn Nebenwirkungen bei CBD sehr selten sind und mild ausfallen, solltest Du Cannabidiol verantwortungsbewusst konsumieren. Laut Studien (2) können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Müdigkeit
  • Trockener Mund
  • Niedriger Blutdruck
  • Durchfall
  • Gewichtsveränderung
  • Veränderungen im Appetit

Durch eine falsche Dosierung, qualitativ minderwertige Produkte oder falsche Einnahme kann es zu Nebenwirkungen kommen. Außerdem solltest Du Deine CBD Liquids ohne Nikotin einnehmen um schädliche Folgen zu vermeiden.

Wenn es beim Verdampfen zu einem Kratzen im Hals kommt, mische Dein CBD Liquid mit einem anderen Liquid. Durch das Verdünnen verringert sich allerdings auch die Wirkung des CBD.

In unserem Artikel über CBD Nebenwirkungen erfährst mehr zu allgemeinen Nebenwirkungen und möglichen Auslösern. Wir geben Tipps wie Du Nebenwirkungen vermeiden kannst und klären über Wechselwirkungen mit Medikamenten auf. Wichtig ist namhafte Hersteller zu wählen, um nicht auf Produkte wie Slimy Liquid CBD zu stoßen, welches nicht mit CBD Liquid zu tun hat und letztendlich auch kein CBD enthält.

Welches Gerät solltest du für CBD Liquid verwenden?

Es gibt verschiedene Modelle auf dem Markt – bei der Wahl kommt es auf Deine persönliche Präferenz an. 

Geeignete Geräte in der Übersicht:

  • Vaporizer 
  • Verdampfer
  • Dampfstift
  • E-Cigs
  • E-Shisha
  • Vapes
  • Vape Pens
  • Sub-Ohms
  • Mods

Im Folgenden gehen wir auf die zwei gängigsten Modelle ein und erläutern Dir wie Du sie richtig verwendest. 

Die E-Zigarette

Bei der elektronischen Zigarette wird das Liquid durch elektrisch beheizte Wendel zum Verdampfen gebracht. Hier findet kein Verbrennungsprozess statt.

Eine E-Zigarette besteht aus vier Hauptbestandteilen, die wir Dir in dieser Grafik dargestellt haben. 

Wir empfehlen Dir ein Pod-System mit einem Keramik-Coil zu nutzen. Eine Keramik-Coil hält meistens länger als eine normale Baumwollspule. 

Der Verdampfer (Vaporizer)

Bei einem Vaporizer wird das CBD Liquid in einer Heizkammer, die aus Stahl oder Keramik besteht, zum Verdampfen gebracht

Üblicherweise werden die Verdampfer für Pflanzenmaterial genutzt, allerdings eignen sich einige Modelle auch für das Verdampfen von CBD Liquids. Unterschieden wird zwischen diesen beiden Typen von Dampfern:

  • Stationär: Ist für den Heimgebrauch geeignet 
  • Tragbar: Kann auch unterwegs genutzt werden
Die besten Verdampfer für CBD Produkte?
Unser Ratgeber hilft dir bei der Wahl des richtigen Vaporizers für deine individuellen Bedürfnisse!
Vaporizer anzeigen

Liquid ganz einfach selber herstellen

Die Herstellung von Liquid ist relativ simpel. Im Prinzip musst Du nur CBD Kristalle in einer Liquid Base lösen. 

In der folgenden Kurz-Anleitung erfährst Du Schritt für Schritt wie Du Liquid herstellst: 

  1. CBD Kristalle mit einer Base (PG & VG) vermischen
  2. CBD-Gehalt richtig dosieren:
    1. 1000 mg CBD-Kristalle aufgelöst in 100 ml Base ergibt: CBD-Liquid mit 1% CBD
    2. 2000 mg CBD-Kristalle aufgelöst in 100 ml Base ergibt: CBD-Liquid mit 2% CBD
    3. 500 mg CBD-Kristalle aufgelöst in 10 ml Base ergibt: CBD-Liquid mit 5% CBD
  3. Für eine höhere Konzentration fuege mehr Kristalle hinzu, oder reduziere die Menge der Base

Für eine detaillierte Anleitung zur Herstellung von Liquid, schau bei unserem Artikel CBD Liquid selber machen vorbei. 

Kann CBD Liquid bei der Rauchentwöhnung helfen?

Studien weisen darauf hin, dass CBD bei der Rauchentwöhnung hilfreich sein kann. Es verringert das Suchtverlangen und reduziert Nikotinentzugssymptome

Laut einer Studie(3) konnte durch die Einnahme von CBD der Zigarettenkonsum um 40% verringert werden.

Durch den Konsum von CBD wird die Belohnungsfunktion einer Zigarette nicht mehr als Belohnung angesehen. Außerdem wird vermutet, dass CBD Einflüsse auf relevante Gedächtnis- und Erinnerungsprozesse nehmen kann. Für genaue Ergebnisse bedarf es weiterer Tests und Studien. 

Solange der Anteil von 0,2% THC nicht überschritten wird, ist CBD Liquid legal. Auf alle von uns empfohlenen Cannabis-Produkte trifft dies zu. Diese basieren auf THC-armen EU-Hanf.

Lediglich das Vaping selbst ist in geschlossenen Räumen oft verboten. Das gilt speziell für das Flugzeug. Du darfst dein CBD Liquid aber im Handgepäck und Koffer verstauen.

Ausführliche und die stetig aktuellsten Informationen zum Thema erhältst du in unserem Blogbeitrag Legalität von CBD Liquids.

Unser Fazit zu CBD Liquid

Die Verwendung von CBD E-Liquids ist deshalb so beliebt, da die Wirkung sehr schnell eintritt. Zudem sind Einnahme und Dosierung einfach anzupassen, sodass Du Dich langsam an eine Wirkung herantasten kannst. Liquids sind damit auch für Einsteiger geeignet.

Mit einem tragbaren Verdampfer kannst Du das CBD Liquid überall bequem verwenden. Einfach und unauffällig.

Wir empfehlen CBD-Interessenten mit akuten Leiden und Vape-Fans CBD-Liquid zu bestellen. Die hohe Bioverfügbarkeit und Wirkung mit Sofort-Effekt sind Grund genug.

Hast du schon Erfahrungen mit CBD Liquid gemacht? Dann teile sie doch gerne in den Kommentaren mit anderen Lesern!

Cornelius De Luca Profilbild
Cornelius De Luca

Hey! Mein Name ist Cornelius De Luca. Ich bin seit 2016 Teil des CBD360 Teams und fungiere als Chefredakteur. Vor ein paar Jahren bin ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen mit dem Thema CBD in Berührung gekommen und setze mich seither leidenschaftlich mit dem Wirkstoff auseinander. Zu meinen Interessen zählen neben dem Schreiben auch Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Podcasts.